1. 24hamburg
  2. Hamburg

Polizist niedergestochen: Großeinsatz am Hamburger Hauptbahnhof

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl, Anika Zuschke

Kommentare

Ein Großaufgebot an Krankenwagen versammelt sich am Hauptbahnhof Hamburg.
Ein Polizist wurde am Hauptbahnhof Hamburg niedergestochen. © Elias Bartl

Angriff auf einen Polizisten: Am Hamburger Hauptbahnhof wurde einem Beamten im Zuge einer versuchten Festnahme in den Hals gestochen.

Hamburg – Vor dem Museum für Kunst und Gewerbe am Hamburger Hauptbahnhof wurde am Dienstagabend, 22. Februar 2022, gegen 18:00 Uhr ein Polizist niedergestochen. Ersten Informationen zufolge versuchten Drogenfahnder in Zivil unweit der Drogenkonsumräume der Drogenhilfseinrichtung „Drob Inn“ eine Person festzunehmen. Bei der Festnahme eskalierte die Situation plötzlich. Es kam zu einer „Wiederstandhandlung“ gegen die Polizisten.

Kurt-Schumacher-Allee gesperrt: Zwei Polizisten im Einsatz verletzt – Polizei im Großeinsatz

Hierbei wurde einem Polizisten in den Bereich des Halses gestochen. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Nach der Versorgung durch Sanitäter vor Ort kam dieser schwer verletzt in eine Klinik. Ein vermeintlicher Täter wurde im Umfeld des Tatortes festgenommen. Ein weiterer Polizist, ebenfalls in Zivil, wurde durch Pfefferspray verletzt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen, wie: Stau auf der A7: Smart rast in LKW – Fahrer in Lebensgefahr

Die Polizei Hamburg rückt im Bereich des Hamburger Hauptbahnhofes mit einem Großaufgebot an. In Folge der Ermittlungen musste auch die Kurt-Schumacher-Allee in beide Richtungen gesperrt werden. Erst am heutigen Dienstag wurden Zahlen öffentlich gemacht, nach denen Polizisten in Hamburg immer häufiger Opfer von Gewalttaten werden.

Einsatz in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes
Eine Polizeikette sucht auf einer Wiese nach möglichen Spuren. © Elias Bartl

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Gegen 20:45 Uhr wurden die Ermittlungen an der Kurt-Schumacher-Allee im Herzen von Hamburg beendet. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Dienstag, 22. Februar 2022, 21:30 Uhr, aktualisiert.

Auch interessant

Kommentare