1. 24hamburg
  2. Hamburg

Neuer Bahnfahrplan: Mehr Verbindungen für Hamburg – aber Ticketpreis steigt

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Der neue Fahrplan der Deutschen Bahn stellt neue Verbindungen in Aussicht. Hamburg profitiert – doch Reisende müssen mit steigenden Ticketpreisen rechnen.

Hamburg – Neue Verbindungen, flexiblere Zeiten – und doch gibt es einen Haken an der Sache. Die Deutsche Bahn hat ihre neuen Fahrpläne vorgestellt. Die Planänderungen sollen Fernreisen über Hamburg angenehmer machen. Gleich mehrere ICE-Linien werden ausgebaut. Manche Verbindungen werden gänzlich neu geschaffen. Die neuen Vorzüge kommen Fahrgäste jedoch teurer zustehen. Was sich im Fahrplan ab Dezember ändert und welche Mehrkosten einzuplanen sind, lesen Sie hier.

Eisenbahnunternehmen:Deutsche Bahn
CEO:Richard Lutz (seit 22. März 2017)
Umsatz:44,43 Milliarden Euro (2019)
Hauptsitz:Berlin

Deutsche Bahn baut Verbindungen nach Hamburg aus: Achse zwischen Millionenstädten soll gestärkt werden

Die Linie Basel-Köln-Dortmund wird schon bald Richtung Norden verlängert. Mit dem Ziel, „die Achse zwischen der Dom- und der Hansestadt qualitativ weiter aufzuwerten“, wird erstmals also auch der Hamburger Hauptbahnhof ein Teil besagter ICE-Verbindung der Deutschen Bahn. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) sollen darüber hinaus weitere Züge zwischen den beiden Millionenstädten aus Nord- und Westdeutschland eingesetzt werden – unter anderem mit Halt in Osnabrück und Bremen.

Hamburger Hauptbahnhof.
Die Deutsche Bahn hat am 10. Oktober 2022 neue Fahrpläne präsentiert. Hamburg könnte profitieren. (Symbolbild) © blickwinkel/Imago

In einer Pressevorstellung nennt Michael Peterson, Vorstandsvorsitzender von DB Fernverkehr, weitere Vorteile der bevorstehenden Planänderungen, die ab dem 11. Dezember 2022 greifen. Demnach profitiert von den Planungen auch die andere Fahrtrichtung: Zwischen Köln-Westerland sollen in Zukunft tagein, tagaus Züge verkehren. Zuvor wurde nur ein saisonales Angebot bereitgestellt.

Die Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

DB-Fahrplan schafft neue Angebote für Hamburg: Wie viel Reisende bald mehr zahlen müssen

Auch auf der Strecke Hamburg-Berlin tut sich was: Der ICE um 20:46 Uhr ab Berlin soll zukünftig nicht nur sonntags, sondern täglich fahren. Mit anderen Worten: Mehr Bahnverbindungen zwischen Hamburg und Berlin – dennoch könnte eine Sache für Ärger sorgen. Darüber hinaus leitet der Einsatz der Jumbo-Züge „XXL-ICE“ ein Novum in der Hansestadt Hamburg ein: Schon bald soll es im Zweistunden-Takt Reisemöglichkeiten nach Karlsruhe, Freiburg und Basel geben. Die Schnellzüge mit 918 Plätzen und acht Fahrradstellplätzen bringen Reisende über Hamburg auf direktem Wege in Richtung Süden.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Die Deutsche Bahn stellt mit ihren Planänderungen Flexibilität in Aussicht. Ob nun auch Verzögerungen und Wartezeiten weniger werden? Darüber wollte Peterson am Montag, 10. Oktober 2022, keine Auskunft geben. Dass Verzögerungen nicht auszuschließen sind, wissen die dB-Verantwortlichen am besten: „Mehrwöchige Baumaßnahmen sind bereits im neuen Fahrplan enthalten“, hieß es bei der Vorstellung der neuen Fahrpläne.

Die neuen Angebote drücken sich übrigens auch in Form von steigenden Ticketpreisen aus. Noch während der Zeit des 9-Euro-Tickets sprachen Expertinnen und Experten davon, dass „Preise steigen werden“. Sie sollten Recht behalten. Reisen des Fernverkehrs werden im Durchschnitt rund fünf Prozent teurer. Die Preise der Flextickets steigen um etwa sieben Prozent.

Auch interessant

Kommentare