1. 24hamburg
  2. Hamburg

Neue Quarantäne-Regelung tritt in Kraft: Das gilt ab jetzt in Hamburg

Erstellt:

Kommentare

Sie gehören zusammen: das Coronavirus und die Quarantäne. Vom 15. Januar 2022 an gelten neue Regeln, was die Quarantäne angeht. 24hamburg.de fasst sie zusammen.

Hamburg – Ab Samstag, 15. Januar 2022, sind in Hamburg wieder einmal neue Corona-Regeln wirksam. Diesmal geht‘s dabei unter anderem um die Quarantäne. Für Menschen in Isolation und Quarantäne verkürzt sich dadurch die Zeit zu Hause – obwohl in ganz Deutschland die Inzidenzen so hoch sind wie noch nie. In Bussen und Bahnen des HVV gilt aber nun verschärfte Maskenpflicht.

Geimpfte und geboosterte Personen haben weiterhin Vorteile im Alltag. 24hamburg.de gibt einen Überblick.

Einwohner in Hamburg1.904.444 (Mai 2021, Sozialamt)
Bestätigte Corona-Fälle in Hamburg169.149 (Stand 14.01.2022)
Doppelt-Geimpfte1.443.938 (Stand 13.01.2022)
Corona-Todesfälle2.038 (Stand 13.01.2022)
Aktuell im Krankenhaus in Behandlung430 (Stand 13.01.2022)

Schon am Freitag, 7. Januar 2022, hatten sich die Bundes- und Länderregierungen auf eine wieder einmal neue Corona-Eindämmungsverordnung geeinigt, die von Hamburg ab Samstag, 15. Januar 2022, durchgesetzt wird. Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) verkündete am Freitag, 14. Januar 2022: „Tatsächlich werden wir das 1:1 umsetzen, was der Bundesrat auf den Weg gebracht hat.“

Neue Corona-Regeln in Hamburg: Was gilt bei der Quarantäne jetzt für Kontaktpersonen?

Wer mit einem Menschen Kontakt hatte, der kurz darauf positiv auf das Coronavirus getestet wurde, gilt als Kontaktperson und muss unter Umständen deshalb in Quarantäne. Von dieser Regel ausgenommen sind Menschen, die bereits ihre Booster-Impfung – die es in Hamburg auch ohne Termin gibt – bekommen haben oder innerhalb der letzten drei Monate von Covid-19 genesen sind oder sich frisch haben impfen lassen. Sie müssen nicht in Quarantäne.

Schnelltest mit Corona-Ergebnis und ein Impfbuch mit Booster-Impfung
Geboosterte Kontaktpersonen müssen nicht in Quarantäne. Alle anderen können sich nach sieben Tagen freitesten. (24hamburg.de-Montage) © IMAGO Images/photothek & IMAGO Images/Bihlmayerfotografie

Wessen Impfung oder Erkrankung länger als drei Monate zurückliegt, oder wer noch gar nicht geimpft wurde, muss für zehn Tage in Quarantäne – bislang waren es 14 Tage. Das gilt auch, wenn man als Kontaktperson keinen Anruf vom Gesundheitsamt bekommt, wie der Norddeutsche Rundfunk (NDR) berichtet. Sobald man von der Infektion einer Kontaktperson erfährt, besteht ab dem Zeitpunkt des Kontakts die Quarantänepflicht.

Lesen Sie auch: Experten sehen endlich das Ende der Pandemie voraus.

Quarantäne in Hamburg: Was gilt für ab jetzt für Infizierte? Das müssen Hamburgerinnen und Hamburger wissen

Auch für Infizierte hat sich die Zeit der Isolation verkürzt, obwohl die Infektionszahlen in Hamburg weiterhin drastisch steigen. Menschen mit Covid-19 müssen nur noch zehn Tage zu Hausein Quarantäne bleiben, statt wie zuvor 14 Tage. Dabei gibt es allerdings keine Ausnahmen, auch für mehrfach Geimpfte oder Genesene nicht. Der NDR berichtet: Infizierte müssen in Isolation, dürfen also das Haus oder die Wohnung nicht verlassen, auch wenn sie geboostert sind.

Quarantäne Hamburg: Freitesten nach sieben Tagen – wer kann das tun und unter welchen Voraussetzungen?

Generell gilt, dass sich Menschen ohne Krankheitssymptome nach sieben Tagen aus einer Isolation oder einer Quarantäne freitesten können. Sowohl Infizierte als auch Kontaktpersonen benötigen dafür einen Schnelltest oder PCR-Test, um ihre Quarantäne beenden zu können

Von dieser Quarantäne-Regelung gibt zwei Ausnahmen für Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen sowie Schul- und Kitakinder. Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder anderen medizinischen Berufen können sich als Kontaktperson ebenfalls nach sieben Tagen per Schnelltest freitesten. Wenn sie selbst infiziert waren, wird jedoch ein PCR-Test benötigt. Außerdem muss der Mensch zuvor mindestens 48 Stunden ohne Krankheitssymptome gewesen sein.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Kinder, die in die Kita oder zur Schule gehen, können sich nach sieben Tagen mit Schnell- oder PCR-Test freitesten, wenn sie selbst eine Corona-Infektion hatten. Wenn sie nur eine Kontaktperson waren, geht das bereits nach fünf Tagen mit einem PCR-Test. Ein Schnelltest ist im zweiten Fall in Ausnahmen auch möglich, sofern darauffolgend besondere Sicherheitsmaßnahmen wie das Tragen einer Maske eingehalten werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare