Neue Lockerungen

Corona-Regeln in Hamburg: Tanzen erlaubt, saufen verboten

  • Mara Schumacher
    VonMara Schumacher
    schließen

Es darf wieder getanzt werden! Hamburg hat seit Freitag eine neue Corona-Verordnung, aus der diese Lockerung hervorgeht. Wilde Partys bleiben dennoch verboten.

Hamburg – Obwohl ab Freitag, 2. Juli 2021, einige Lockerungen in der Hansestadt in Kraft treten, gibt es aber auch neue Einschränkungen, was den Alkoholkonsum angeht.

StadtHamburg
Fläche755,2 km²
Bevölkerung1,841 Millionen (2019)
BürgermeisterPeter Tschentscher

Feiern und Tanzen in Hamburg wieder erlaubt – aber ohne Eskalation

In Hamburg darf wieder gemeinsam getanzt werden. Das hat der Hamburger Senat beschlossen. Allerdings gilt die Aufhebung des Tanzverbots nur im Freien und ohne, dass es zu wilden Partys kommt – weitere Alkoholverbote wie im Stadtpark wurden bisher aber nicht ausgesprochen. Bis zu 250 Menschen dürfen unter freiem Himmel zu sogenannten „Tanzlustbarkeiten“ zusammenkommen – allerdings nur mit Voranmeldung, Testpflicht und Kontaktnachverfolgung. Beim Tanzen muss der Abstand eingehalten werden.

Alle Gäste, die nicht schon voll geimpft oder von einer Infektion genesen sind, brauchen einen negativen Corona-Test. Offensichtlich betrunkene Menschen dürfen nicht zu den Tanzlustbarkeiten eingelassen werden.

Tanzen unter freiem Himmel mit mehreren Menschen ist in Hamburg wieder möglich.

Um die zuletzt eskalierenden Partys und Mega-Raves im Hamburger Stadtpark zu vermeiden, gilt dort jetzt an Wochenenden ein Alkohol-Verbot. Zwischen 21 Uhr und 6 Uhr dürfen alle, die im Park unterwegs sind, keine alkoholischen Getränke bei sich haben. Zuvor war es nicht nur zu Partys mit 4000 Jugendlichen gekommen, sondern auch zu Polizei-Gewalt: Ein Video zeigt, wie ein Polizist einen am Boden fixierten Jungen ins Gesicht schlägt.

Weitere Corona-Lockerung in Hamburg: Schnelltests sind nun 48 Stunden lang gültig

Eine weitere Lockerung betrifft die Gültigkeit von Corona-Schnelltests. Das Ergebnis ist nun 48 statt wie bisher 24 Stunden gültig. Zudem ist Mannschafts- und Kontaktsport in Gebäuden wieder mit unbegrenzt vielen Spielern erlaubt, wenn genug Platz ist. Zuvor muss ein Schnelltest gemacht worden sein. Kostenlose Corona-Schnelltests kann man in Hamburg in unzähligen Testzentren in jedem Stadtteil machen. Bei Sportveranstaltungen dürfen die Ränge ab dem 2. Juli nach dem Schachbrettmuster belegt werden – also etwa zur Hälfte. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Francois Klein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare