1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach brutalem Tankstellenraub: SEK startet Mega-Razzia – 3 Tatverdächtige festgenommen

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Anika Zuschke

Kommentare

Das SEK stürmte am Abend die Wohnung in Tonndorf
Das SEK stürmte am Abend die Wohnung in Tonndorf © Blaulicht-News.de

Nach dem Tankstellenraub in Hamburg-Rahlstedt stürmten Einsatzkräfte des SEK eine Monteur-Unterkunft in Tonndorf. 70 Mann standen unter Raub-Verdacht.

Update vom 8. November 2022, um 12:30 Uhr: Aktuellen Informationen der Polizei Hamburg zufolge konnten Zivilfahnder am Montagabend insgesamt drei Tatverdächtige des Tankstellen-Überfalls vorläufig festnehmen. Dabei handelt es sich um einen 29 Jahre alten Mann, einen 35-Jährigen und den 43-jährigen mutmaßlichen Haupttäter des Überfalls.

In zwei versteckten Tragetaschen fanden die Beamten diverse Tabakwaren, wie sie am Freitag in der Tankstelle geraubt worden waren. Außerdem wurde eine Gaswaffe in der Monteurunterkunft sichergestellt, bei der es sich um die Tatwaffe handeln könnte. Im Zuge von weiteren Überprüfungen der Bewohner wurden noch sieben weitere Personen aufgrund verschiedener anderer Delikte vorläufig festgenommen.

Zwei Tatverdächtige nach Tankstellen-Überfall schon wieder entlassen

Wie die Polizei berichtet, soll der 43-jährige Hauptverdächtige noch heute einem Haftrichter zugeführt werden. Die beiden 29- und 35-jährigen Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aber mangels dringendem Tatverdacht wieder entlassen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Erstmeldung vom 8. November 2022, um 10:16 Uhr: Hamburg – Es hat nur ein Wochenende gedauert, dann konnte die Polizei Hamburg schon einen Erfolg vermelden. Einer der mutmaßlichen Tankstellenräuber, die am Freitag, 04. November 2022, in Hamburg-Rahlstedt eine Tankstelle überfielen und Geld sowie Tabak erbeuteten, wurde am Montagabend, 07. November 2022, in einer Monteurwohnung in Hamburg-Tonndorf festgenommen. 

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Nach Tankstellen-Überfall in Rahlstedt: SEK stürmt ganzes Wohnheim – 70 Mann unter Raub-Verdacht

Da sich die anderen beiden Komplizen womöglich auch in der Unterkunft an der Ahrensburger Straße aufhielten, wurde die komplette Unterkunft durch Spezialkräfte der Polizei gesichert und anschließend geräumt.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Hamburg: 23-jähriger Mann will Streit schlichten und wird niedergestochen – Lebensgefahr!

In dieser Unterkunft für Handwerker hat sich der mutmaßliche Dieb aufgehalten
In dieser Unterkunft für Handwerker hat sich der mutmaßliche Dieb aufgehalten © Blaulicht-News.de

Mehr als 70 Personen wurden von der Polizei kontrolliert. Viele wiesen Verbindungen zu Einbruchs- und Raubdelikten vor. Diverses Diebesgut wurde ebenfalls sichergestellt. 

Das Sondereinsatzkommando sowie mehrere Diensthunde sicherten den Einsatz ab. Bei dem Überfall bedrohten die Täter die Kassiererin mit einer Schusswaffe und schlugen sie mehrfach. 

Auch interessant

Kommentare