1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach Streit auf der Reeperbahn: Mann in Nachtclub-Toilette niedergestochen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Messer-Attacke auf der Reeperbahn im Hamburger Stadtteil St. Pauli: Nach einem Streit sticht ein Mann zu. Er verletzt einen 33-Jährigen. Not-OP!

Hamburg – Unschönes Ende einer Nacht auf Hamburgs Amüsiermeile Nummer eins, der Reeperbahn im Stadtteil St. Pauli. Dort ist im Toilettenbereich eines Nachtclubs nach einem Streit ein Mann von einem anderen niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden, wie die Polizei in Hamburg am Sonntag, 24. Juli 2022, mitgeteilt hat.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Messerattacke auf der Reeperbahn: Polizei sucht nach Zeugen der Tat in Nachtclub

Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) unter Berufung auf die Polizei Hamburg berichtet, soll es zwischen dem 33-jährigen Mann und einer Gruppe von drei bis vier Männern und einer Frau im Bereich der Toiletten eines Clubs auf der Reeperbahn am Samstagmorgen, 23. Juli 2022, zu einem Streit gekommen.

Zwei Polizisten stehen nebeneinander
Die Polizei im EInsatz: Am Samstagmorgen wurden die Beamten nach einer Messer-Attacke alarmiert. (Symbolbild) © Elias Bartl

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen, wie zum Beispiel: Vor dem Einkaufscenter Jenfeld: Zwei Verletzte nach Messerstecherei in Hamburg

Einer der Männer haben dem 33-Jährigen mit einem Messer in den Bauch gestochen. Anschließen sei die Gruppe geflohen. Der lebensgefährlich Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Inzwischen sei er außer Lebensgefahr. Worum es bei dem Streit ging, ist nicht bekannt. Die Mordkommission der Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter der Rufnummer 040/42 86 - 56 789.

Auch interessant

Kommentare