1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach Schießerei in Harburg: Polizei nimmt Schützen in Langenhorn fest

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Polizei sperrte den Bereich rund um den Tatort weiträumig ab.
Die Polizei sperrte den Bereich rund um den Tatort weiträumig ab. © Sebastian Peters

Nachdem ein Mann am vergangenen Sonntag zwei Männer kaltblütig in Hamburg niedergeschossen hat, nahm die Mordkommission den mutmaßlichen Schützen in Langenhorn fest.

Hamburg – Es war eine Schießerei auf offener Straße. Am vergangenen Sonntag, 14. November 2021, wurden zwei Männer im Hamburger Stadtteil Harburg durch Schüsse schwer verletzt. Seitdem fahndete die Mordkommission mit Hochdruck nach dem Schützen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Schießerei im Phoenixviertel: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Am Mittwoch, 17. November, 2021 gelang, den Fahndern dann, den mutmaßlichen Täter im Hamburger Stadtteil Langenhorn festzunehmen. Wie die BILD-Zeitung zuerst berichtet hat, soll auch eine Waffe sichergestellt worden sein, diese wird nun von Experten des LKA untersucht

Dem Mann wird vorgeworfen am Sonntag gegen 15:17 Uhr auf der Baererstraße, nicht weit vom Phoenix-Center entfernt, zwei Männer niedergeschossen haben.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Nach Schießerei in Harburg: Hintergründe weiterhin unklar

Die Hintergründe der Schießerei sind derzeit noch unklar. Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission der Polizei Hamburg laufen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare