1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach brutalem Raub in der Hafencity: SEK stürmt mehrere Wohnungen in Hamburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

SEK Hamburg
Das SEK der Polizei Hamburg. (Symbolbild) © Elias Bartl

Nach einem brutalen Raub in der Hafencity stürmte das SEK der Polizei Hamburg am Morgen mehrere Wohnungen und nahm einen Tatverdächtigen fest

Hamburg – Schwer bewaffnete Elitepolizisten des SEK der Hamburger Polizei stürmten am Morgen um Punkt 06:00 Uhr zeitgleich an fünf Orten in Hamburg und Schleswig-Holstein mehrere Wohnungen. Hintergrund der großangelegten Razzia war der brutale Raub auf einen Geschäftsmann in der Hamburger Hafencity.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen

Nach brutalem Raub in der Hafencity: SEK-Einsatz in Tonndorf und im Portugiesenviertel in Hamburg

Der Hamburger Geschäftsmann und Unternehmer Majid E. (62) wurde Ende Januar von den Räubern im Treppenhaus seiner Wohnung in der Hafencity abgefangen, verletzt und ausgeraubt worden. Die Täter erbeuteten eine Louis-Vuitton-Tasche und Schmuck seiner Frau, drei Rolex-Uhren und Bargeld. Insgesamt erbeuteten die Gangster mehr als 100.000 Euro!

Doch warum trug Majid E. überhaupt so viel Geld und den wertvollen Schmuck bei sich? Gegenüber der Bild erklärt der Gastronom, der Schmuck sollte in einen Tresor gebracht werden und das Geld war zur Bezahlung von Handwerkern, die in seinem neuen Restaurant arbeiteten. Weiter sagte Majid E. zur Bild: „Ich setze eine Belohnung von 10.000 Euro auf die Täter aus. Sie sollen nie wieder einen Menschen überfallen können.“ 

Polizisten der Spurensicherung arbeiten vor Ort an einem Tatort.
Die Polizei sicherte am Tatort Spuren. © Elias Bartl

Nachdem die Täter ihrem Opfer mehrere Bündel Bargeld und wertvollen Schmuck entrissen hatten, sprangen die Täter eine etwa drei Meter hohe Mauer herab und flüchteten zu einem Auto. Passanten und das Opfer alarmierten die Polizei. Sofort machten sich diverse Streifenwagen auf den Weg und fahndeten rund um den Tatort nach den Tätern und dem beschriebenen Auto – vorerst ohne Erfolg.

Verdächtiger festgenommen: SEK stürmt Wohnung in Tonndorf

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Hauptverdächtiger soll ein 28-jähriger Mann aus Tonndorf sein. Er wurde am Morgen in seiner Wohnung vom SEK überwältigt und vorläufig festgenommen. Ein zweiter Gesuchter (35) sollte in seiner Wohnung im Portugisenviertel festgenommen werden, doch er ist nicht zu Hause, als das SEK die Tür aufbricht. Die weiteren Ermittlungen der Hamburger Polizei laufen nun. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare