1. 24hamburg
  2. Hamburg

Auf der Flucht vor Zielfahndern: Knast-Ausbrecher stürzt von Balkon

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an
Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an © Blaulicht-News.de

Seit 12 Monaten befand sich der 26-jährige Gefängnisausbrecher auf der Flucht. Als Zielfahnder ihn in Hamburg festnehmen wollte, stürzte er vom Balkon in die Tiefe.

Hamburg – Nach 12 Monaten auf der Flucht lokalisierten Zielfahnder der Hamburger Polizei einen 26-jährigen Gefängnisausbrecher aus der JVA Glasmoor am Freitagmittag in einer Wohnung in der Hafencity. Die Fahnder ließen die Tür der Wohnung aufbrechen, doch vom Gesuchten ist nichts mehr zu finden.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Häftling springt auf der Flucht vor der Polizei aus Wohnung in der Hafencity

Die Fahnder des LKA durchsuchen die Wohnung, entdecken eine offenstehende Balkontür. Beim Blick nach unten sehen sie den gesuchten 26-Jährigen schwer verletzt auf dem Vordach des Gebäudes liegen. Als er die Fahnder vor seiner Tür bemerkte, versuchte er auf einen angrenzenden Balkon zu kletter – doch bei seinem Fluchtversuch stürzte er aus dem siebten Stock in die Tiefe.

Der Häftling wurde schwerst verletzt
Der Häftling wurde schwerst verletzt © Blaulicht-News.de


Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Rettungskräfte der Feuerwehr bringen den 26-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Mittlerweile befindet der Mann aber in einem stabilen Zustand.

Auch interessant

Kommentare