1. 24hamburg
  2. Hamburg

NABU fordert Feuerwerksverbot für immer! Das plant Hamburg

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Stadt Hamburg denkt über feuerwerksfreie Zonen an Silvester nach. Dem Naturschutzbund geht das nicht weit genug. Dieser fordert ein generelles Feuerwerksverbot für alle.

Hamburg – Auch in diesem Jahr werden sich die offiziellen und vermutlich auch privaten Silvesterfeierlichkeiten in Hamburg coronabedingt in Grenzen halten. Geht es nach dem Naturschutzbund, soll es auch nach dem Ende der Corona-Pandemie so weitergehen. Nicht nur das, die Umweltorganisation fordert sogar: Statt weniger sollen die Bürger gar nicht mehr böllern – der Umwelt und den Tieren zuliebe.

Name:Freie und Hansestadt Hamburg
Fläche:755,2 km²
Einwohner:1,9 Millionen (Stand Dezember 2019)
Stadtoberhaupt:Peter Tschentscher (SPD, Erster Bürgermeister)

Die Böller-Pläne des Senats für die Jahreswechsel der nächsten Jahre sind schon länger bekannt. Jene beziehen sich zum einen auf die immer noch anhaltende Corona-Pandemie, die auch in Hamburg zu immer neuen Negativrekorden beim Inzidenzwert führt. Doch bei den Überlegungen zu den kommenden Jahren denkt der Rot-Grüne-Senat auch an die Umwelt. Lärm durch das Böllern, ist besonders für Tiere nicht auszuhalten, aber auch die Müllbelastung für die Stadt und Natur spielen bei den Gedankenspielen der Politiker zum Feuerwerksverbot und Böllerverbot eine große Rolle.

Feuerwerkskörper explodieren über der Elbphilharmonie in Hamburg
Auch in diesem Jahr soll es an Silvester in Hamburg kein großes Feuerwerk geben. (24hamburg.de-Montage) © Axel Heimken/dpa

So soll es Feuerwerksfreie-Zonen in der Hamburger Innenstadt auch im Post-Corona Hamburg geben. Die Stadt prüft stattdessen umweltfreundliche Alternativen wie etwa Lasershows. Dem Naturschutzbund gehen die Pläne allerdings noch lang nicht weit genug.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick von jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Silvesterfeuerwerk: Naturschutzbund NABU fordert Feuerwerksverbot für alle!

Der Hamburger Nabu-Chef Malte Siegert erinnert an die Klimakatastrophe und das Artensterben, vertritt aber auch die Meinung, dass, das Zünden von Feuerwerk zu Silvester aus der Zeit gefallen sei und auch deswegen die alten Gewohnheiten überdacht werden sollten. Der NABU fordert deswegen ein generelles Feuerwerksverbot und Böllerverbot für Privatpersonen – auch nach der Pandemie. Also für immer!

Auch die Naturschützer führen Umweltargumente an, die ihrer Meinung nach ein dauerhaftes Böller- und Feuerwerksverbot rechtfertigen würden. Dazu gehört etwa die hohe Feinstaubkonzentration oder die Tonnen vermeidbaren Mülls um den Jahreswechsel herum, der aus den Abfällen der Feuerwerke entsteht. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare