1. 24hamburg
  2. Hamburg

MS Hamburg fährt Weltrekord: Von der Hafencity in die Antarktis

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Das kleinste Schiff startet zur größten Fahrt: Rund 13.000 Kilometer wird die MS Hamburg zurücklegen, bevor sie ihr Ziel erreicht – Weltrekord!

Hamburg – Vor 25 Jahren lief die MS Hamburg vom Stapel, bereits zehn Jahre später hatte sie eine Strecke zurückgelegt, die der 12-maligen Erdumrundung entspricht. Nun bricht das kleinste deutsche Kreuzfahrtschiff zu seiner längsten Fahrt auf: Rund 13.000 Kilometer Luftlinie ist die Strecke geschätzt lang, die das Schiff und dessen Passagiere auf der 64-tägigen Fahrt ganz in den Süden der Erdkugel führen wird: In die Antarktis* – Weltrekord!

MS Hamburg: Erstmals per Kreuzfahrtschiff von Europa in die Antarktis

Normalerweise beginnen Antarktis-Kreuzfahrten für Europäer mit einem Flug, zum Beispiel in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires oder gar Ushuaia auf Feuerland, dem südlichsten Zipfel des südamerikanischen Kontinents, der zu Argentinien und Chile gehört.

MS Hamburg
Bereist seit 25 Jahren die Weltmeere: Die MS Hamburg, hier in der Hansestadt gegenüber der Docks von Blohm & Voss © imago

Nun haben es vor allem Hamburger nicht weit zum Schiff ins ewige Eis – denn das sticht vom Kreuzfahrtterminal in der HafenCity in See. Rund ein Viertel der Passagiere, so ein Sprecher des Veranstalters, habe die komplette Reise gebucht. Andere Gäste hingegen steigen erst unterwegs zu – zum Beispiel in Brasilien, wo die MS Hamburg im November erwartet wird. Kostenpunkt der Weltrekord-Kreuzfahrt: ab 4600 Euro pro Person.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

MS Hamburg: Reisende erwartet auf Weltrekord-Fahrt spektakuläre Flora und Fauna

Die Passagiere der MS Hamburg erwartet rund 3000 Kilometer vom Südpol* entfernt ein einzigartiges Tierparadies. Dazu gehören unter anderem Königspinguine, die zu Hunderttausenden auf der zu Großbritannien gehörenden subantarktischen Insel Südgeorgien brüten, See-Elefanten und Pelzrobben. Zu besichtigen werden auf der Reise unter anderem eine alte Walfangstation sein, die nicht mehr in Betrieb ist, eine wissenschaftliche Forschungsstation auf King George Island, Half Moon Island, die Vulkaninsel Deception Island und Port Lockroy*, dort befindet sich das südlichste Postamt der Welt und der Neumayer Kanal.

Ein Seelöwe treibt auf einer Eisscholle in der Antarktis dahin. Das Eis in der Westantarktis könnte schneller schmelzen, als bisher gedacht.
Ein Seelöwe treibt auf einer Eisscholle in der Antarktis dahin. Das Eis in der Westantarktis könnte schneller schmelzen, als bisher gedacht. © Johan Ordonez/AFP

So sehen es jedenfalls die derzeitigen Planungen der Kreuzfahrt mit der MS Hamburg vor. Mit dem Weltrekord in der Tasche geht es für die Passagiere im Anschluss an die Reise übrigens per Flug zurück in die Heimat. *24hamburg.de, merkur.de und fr.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare