Die „Mö“ mitten in Hamburg

Mönckebergstraße: Hamburger Shopping-Paradies an Alster und in City

  • Thomas Fischhaber
    vonThomas Fischhaber
    schließen

Mönckebergstraße in Hamburg: Die „Mö“ an der Alster ist eine der Haupteinkaufsstraßen in Hamburg und zählt zu den beliebtesten Shoppingmeilen Deutschlands.

  • Die Mönckebergstraße – auch als „Mö“ bekannt – ist die Haupteinkaufsstraße in der Freien und Hansestadt Hamburg.
  • Sie besteht hauptsächlich aus großen Baukomplexen und hat daher nur 31 Hausnummern.
  • In der beliebten Shopping Street startet an allen vier Sonntagen im Advent eine Weihnachtsparade.

Hamburg, Innenstadt – die Mönckebergstraße in Hamburg ist nicht nur die Haupteinkaufsstraße der Hamburger Innenstadt, sondern auch eine der meistbesuchten Einkaufsstraßen in ganz Deutschland. Dies lässt sich auch an der Beliebtheit des Shopping-Guides ablesen, denn die halbjährliche Ausgabe „Mönckebergstraße / Spitalerstraße / Europa Passage“ hat mittlerweile eine Auflage von 210.000 Stück.

Mönckebergstraße in Hamburg – Besucherzahlen im Vergleich (Stand 2018):

RangStadtStraßeØ 2018
1Frankfurt am MainZeil14.390
2MünchenKaufingerstraße14.155
3MünchenNeuhauser Straße13.455
4KölnSchildergasse13.040
5HannoverGeorgstraße10.985
6DortmundWestenhellweg10.180
7DüsseldorfFlinger Straße9.670
8KölnHohe Straße9.435
9StuttgartKönigstraße9.145
10DüsseldorfSchadowstraße9.130
11HannoverBahnhofstraße8.775
12HamburgMönckebergstraße8.770
13NürnbergKarolinenstraße8.300
14BremenObernstraße8.110
15MünchenWeinstraße7.865

Mönckebergstraße in Hamburg: Tipps zur Anreise und Parkmöglichkeiten

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des HVVs ist die Mönckebergstraße in Hamburg gut erreichbar. Verschiedene Buslinien, S-Bahnen und U-Bahnen halten direkt an der Mönckebergstraße, am nahegelegenen Hamburger Hauptbahnhof oder am Hamburger Rathaus. Die Anreise per Auto ist ebenfalls kein Problem, denn rund um die Shopping Street befinden sich mehrere Parkhäuser. Die Gebühren fürs Parken sind jedoch recht hoch. Derweil diskutiert man in der Hamburger Politik darüber, die Mönckebergstraße umzugestalten und zur busfreien Zone zu erklären.

Mönckebergstraße in Hamburg: Sinnbild des wirtschaftlichen Aufschwungs

Ende des 19. Jahrhunderts wurde das heutige Shopping-Paradies, das sich nahe der Alster und direkt zwischen dem Hamburger Hauptbahnhof und Rathaus befindet, angelegt. Schon bei der Planung war klar: Die Prachtstraße soll ein Sinnbild der florierenden Wirtschaft und stetig fortschreitenden Modernisierung der Nordmetropole sein. Die neu errichteten Gebäude der Hamburger Mönckebergstraße waren also von Anfang an als großräumige Kauf- und Kontorhäuser gedacht, die die wirtschaftliche Stärke der Freien und Hansestadt Hamburg repräsentieren sollten. Die Bauten im Stil des norddeutschen Backsteinexpressionismus schafften zwar kaum neuen Wohnraum, aber dafür umso mehr – dringend benötigte – Jobs.

Und auch wenn seither so manches der historischen Bauwerke seinen Besitzer gewechselt hat oder gar für Neubauten weichen musste, hat sich doch eines in der Mönckebergstraße in Hamburg bis heute nicht verändert: Die Einkaufsstraße ist nach wie vor die Hamburger Prachtstraße schlechthin – ein boomendes Shopping-Paradies mitten im Herzen Hamburgs.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Dieses Bild ist zwar nicht von heute, aber dennoch wunderschön. ✨⁠ Vielen herzlichen Dank lieber @wolken5urfer für dieses festliche Bild von der Mönckebergstraße. 😍⁠ Wisst ihr von welchem Punkt aus dieses Bild aufgenommen wurde? 📍⁠ ⁠ #mönckebergstraße #moenckebergstrasse #hamburg #teamhamburg #typischhamburch⁠ #lovehamburg #welovehh #hamburgahoi #moin #igershamburg #welovehamburg⁠ #hamburgmeineperle #ig_hamburg #typischhamburg #meineperle #hamburgliebe⁠ #instahamburg #hamburgshopping #street_vision #awesome_phototrip #hh #wirsindhamburg #heuteinhamburg #hamburggram #explorehamburg #schönstestadtderwelt #hhahoi #hamburg_de #hamburg_city_of_dreams⁠

Ein Beitrag geteilt von Mönckebergstrasse Hamburg (@moenckebergstrasse) am

Mönckebergstraße in Hamburg: Shopping Street mit langer Tradition

Im Levantehaus in der Hamburger Mönckebergstraße gehen Tradition und Moderne besonders stilvoll Hand in Hand. Die elegante Einkaufspassage im Jugendstil besticht mit ihrem niveauvollen Ambiente und vielen erstklassigen Geschäften. Zudem beherbergt das historische Kontorhaus, das unter den Einheimischen als wahres Shopping-Paradies gilt, auch das renommierte Hamburger 5-Sterne-Hotel Park Hyatt.

Doch das Levantehaus ist nicht die einzige historische Institution in der Hamburger Mönckebergstraße, die die Zeit überdauert hat. Das direkt an der Shopping Street beheimatete Passage Kino ist nicht nur das älteste Kino der Hansestadt, sondern auch eines der ältesten durchgehend betriebenen Kinos der gesamten Bundesrepublik. Mit rund tausend Plätzen war es sogar eines der ersten Großkinos in Deutschland und zählt inzwischen zu den wenigen erhaltenen Kinos in der Hamburger Innenstadt. Neben seinem historisch ausgestatteten Foyer verfügt es noch über eine andere Besonderheit: eine ausfahrbare und -klappbare Leinwand für Breitwandfilme.

Mönckebergstraße in Hamburg: Weltstadt-Shopping in Norddeutschland

Nicht nur moderne Einkaufspassagen und Geschäfte großer Marken – wie zum Beispiel Karstadt, Karstadt Sport, Peek & Cloppenburg, Tchibo und Saturn – säumen heute die Mönckebergstraße in Hamburg. Nach wie vor versprühen hier auch kleine, inhabergeführte Läden ihren Charme und machen die Shoppingtour durch die Hamburger Prachtstraße zu einem vielfältigen Einkaufserlebnis.

Neben Shops, die Kosmetik, Kleidung, Schuhe, Sportartikel und vieles mehr anbieten, hat die Mönckebergstraße in Hamburg auch gastronomisch viel zu bieten: auch Bars, Cafés und Restaurants finden sich in der Hamburger Prachtstraße und runden das Shopping-Erlebnis kulinarisch perfekt ab. Und natürlich ist auch in der Mönckebergstraße viermal im Jahr verkaufsoffener Sonntag (Öffnungszeiten: 13 bis 18 Uhr).

Mönckebergstraße in Hamburg: Shopping in den umliegenden Quartieren

Von der Hamburger Mönckebergstraße aus sind weitere Shoppingquartiere nicht fern. Die Perle, eine Einkaufspassage in der Spitalerstraße ist zum Beispiel keine hundert Meter entfernt. Und auch die Europa Passage – das modernste Einkaufszentrum Hamburgs – liegt direkt zwischen der beliebten Shopping Street und dem Jungfernstieg samt Binnenalster.

Nordwestlich der Mönckebergstraße in Hamburg liegen das ABC-Viertel mit seinen Edelboutiquen, die Gänsemarkt Passage und die Colonnaden mit ihrem italienischen Flair. Und im Südwesten, direkt am Hafen, gibt es das Überseequartier – ein weiteres Shopping-Paradies in Hamburgs neuestem Stadtteil, der HafenCity.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Christian Charisius/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare