Fahndung!

Mit Messer und Pfefferspray: Neun Männer versuchen Trio am Jungfernstieg auszurauben

Zwei Polizisten und drei Sanitäter im Einsatz am Hamburger Jungfernstieg.
+
Die Polizei im Einsatz am Jungfernstieg (Symboldbild)
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Die Polizei fahndet nach neun Männern, die am vergangenen Sonntag versuchten, drei Personen auszurauben. Ein 17-Jähriger wurde dabei mit Pfefferspray attackiert

Hamburg – Am Sonntag, 26. September 2021, gegen 22:15 Uhr werden drei junge Männer am Hamburger Jungfernstieg plötzlich von einer neunköpfigen Gruppe umkreist. Ein Mann aus der Gruppe zieht ein Messer und bedroht das Trio. Als einer der jungen Männer sich weigert, sein Handy herauszugeben, wird ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.

Polizei Hamburg im Großeinsatz – Fahndung nach Überfall ohne Erfolg

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Das Trio erblickt plötzlich einen Streifenwagen, nutzt die Chance und flüchtet. Als auch die Angreifer den Streifenwagen erblicken, rennen sie weg. Zwei der mutmaßlichen Täter sollen in Richtung der U-Bahn Linie U4 geflüchtet sein.

Sofort leitet die Hamburger Polizei eine Fahndung nach den Räubern ein, jedoch ohne Erfolg. Der mit Messer und mutmaßlich mit Pfefferspray bewaffnete Täter soll 18 bis 19 Jahre alt, 1,90 groß sein und eine Glatze haben.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Doppelmord in Rendsburg: Frauenmörder zu lebenslanger Haft verurteilt

Zeugen gesucht! – Raubdezernat übernimmt Ermittlungen

Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Raubdezernat durch. Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 040-4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare