1. 24hamburg
  2. Hamburg

Messerstecherei in Bar in Harburg: Opfer in kritischem Zustand

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort weiträumig ab.
Die Polizei sperrte den Bereich um den Tatort weiträumig ab. © Blaulicht-News.de

Nach einem Streit in einer Bar nahe der Bahnstation Harburger Rathaus wurde ein Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt.

Hamburg – Ein 31-jähriger Mann wurde am späten Sonntagabend, 22. Mai 2022 durch Messerstiche lebensgefährliche verletzt. Gegen 23:45 Uhr eskalierte mutmaßlich ein Streit in einer Kneipe in der Julius-Ludowieg-Straße im Hamburger Stadtteil Harburg.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Messerstecherei in Harburg

Das Opfer wurde durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Nach der Messerattacke schleppte sich der 31-Jährige noch auf die Straße vor den nahegelegenen S-Bahnhof Harburger Rathaus. Alarmierte Rettungskräfte der Hamburger Feuerwehr versorgten den Mann vor Ort, ehe er in eine Klinik eingeliefert werden konnte.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: In den Hals gestochen: Mann attackiert Flink-Fahrerin

Messerstecherei am Harburger Rathaus: Mann in Lebensgefahr

Noch in der Nacht wurde der 31-Jährige notoperiert, sodass sein Zustand weiterhin kritisch ist, er aber nicht mehr in Lebensgefahr schwebt. Die Ermittlungen der Mordkommission der Hamburger Polizei laufen.

Auch interessant

Kommentare