In 13 Tagen 6 Messerattacken

Messerstecherei Hamburg: Jeden zweiten Tag wird jemand abgestochen

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

In den letzten 13 Tage wurden in Hamburg im Durchschnitt jeden zweiten Tag eine oder mehrere Personen mit einem Messer verletzt. Von Barmbek bis nach Wilhemsburg.

Hamburg – Unfassbare 13 Tage in Hamburg. Ungefähr jeden zweiten Tag (2,166 Tage) wurde mindestens eine Person durch Messerstiche schwer verletzt. Angefangen hat dieser traurige Trend am 13. Juli 2021 in Hamburg-Barmbek. Dort eskalierte scheinbar ein Streit am Bahnhof. Schließlich sticht ein Mann auf einen anderen ein!

Trauriger Trend in Hamburg: 13 Tage – 6 Messerattacken

Die Hamburger Polizei kann den zunächst flüchtigen Täter im Umfeld des Tatortes zügig fassen. Doch nur wenige Stunden später wird an einer Tankstelle in Hamburg-Eilbek nach einem heftigen Streit wieder eine Person mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Streit eskalierte scheinbar, weil „pikante Bilder“ der Schwester im Umlauf sind. Auch hier kann der Täter schnell gefasst werden.

Eine traurige Bilanz der letzten Tage (Symbolfoto)

Die nächste Messerattacke geschieht am 18. Juli 2021 gegen 00:30 Uhr in Hamburg-Eidelstedt. Auch hier scheint ein Streit Auslöser der Messerattacke gewesen zu sein. Auf einer Familienfeier sticht ein 24-jähriger Mann plötzlich auf sein Opfer ein. Der Täter wird vor Ort festgenommen. Sein Opfer wird schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Messerstecherei Hamburg: Die Hamburger Polizei kann fast immer sofort den Täter festnehmen

Nur ein Tag später (19. Juli 2021) die nächste heftige Messerattacke in Hamburg. Diesmal im Hamburger Stadtteil St.Pauli. Gegen 22:50 Uhr sticht ein 57-Jähriger mehrfach auf eine Person ein. Passanten müssen die schreckliche Tat mit angucken und Infomieren die Polizei Hamburg. Auch hier können die Einsatzkräfte den Angreifer zügig verhaften. Das lebensgefährlich verletzte Opfer kommt, mit der Begleitung eines Notarztes, in ein Krankenhaus.

Aber auch das ist nicht die letzte Messerattacke gewesen. Am 21. Juli 2021, also 2 Tage nach der Attacke in St.Pauli, kommt es in Hamburg-Lokstedt zu einer Auseinandersetzung. In einer Wohnunterkunft für Geflüchtete ist ein 26-Jähriger mit einem Messerstich in den Rücken schwer verletzt worden. Der 24-jährige Täter kann auch hier schnell verhaftet werden.

Wieder zwei Tage später die nächste heftige Messerattacke. Diesmal in Hamburg-Wilhelmsburg. Am 23. Juli 2021 wird in der Georg-Wilhelm-Straße ein stark blutender Mann gefunden. Sein Oberkörper zeigt mehrere deutliche Verletzungen, die durch ein Messer hervorgerufen worden sind. Zeitgleich wird noch eine zweite Person wenige Straßen entfernt mit einem Messerstich im Oberschenkel aufgefunden. Die Angriffe werden von verschiedenen Personen in unterschiedlichsten Vierteln über die ganze Stadt verteilt ausgeübt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © localpic/IMAGO & Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare