Stich im Hals!

Messerangriff am Hamburger Hauptbahnhof: 21-Jähriger niedergestochen

Mehrere Polizisten stehen an dem abgesperrten Tatort am Hamburger Hauptbahnhof
+
Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. Vor Ort sicherte die Kriminalpolizei Spuren.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Ein junger Mann wird am Hamburger Hauptbahnhof durch Messerstich im Hals schwer verletzt. Die Bundespolizei findet ihn auf dem Parkplatz. Was steckt dahinter?

Hamburg – Brutaler Messerangriff am Mittwochabend, unweit des Hamburger Hauptbahnhof. Kurz nach 20:00 Uhr schauen Beamte der Bundespolizei Wache im Hauptbahnhof aus dem Fenster. Auf ihrem Parkplatz sackt in dem Moment ein junger Mann blutend zu Boden.

Sofort eilen mehrere Polizisten auf den Parkplatz, versorgen den jungen Mann. An seinem Hals klafft eine stark blutende Wunde. Völlig aufgelöst berichtet die Freundin des Opfers, dass ihr Freund wenige 100 Meter entfernt mit einem Messer angegriffen worden sei.

Nach Messerattacke am Hauptbahnhof: Opfer kommt schwer verletzt in Klinik

Sofort wird ein Rettungswagen und ein Notarzt alarmiert. Auf dem Parkplatz der Bundespolizei wird das 21-jährige Messeropfer von einem Notarzt versorgt und kommt anschließend schwer verletzt in eine Klinik.

Ein Notarzt versorgte das Messer-Opfer in dem Rettungswagen.

Das Opfer berichtet im Krankenhaus, das er auf einem kleinen Weg am Holzdamm mit dem Täter, dem Freund seiner Schwester in Streit geraten ist. Plötzlich zog er ein Messer und stach ihm in den Hals!

Hamburger Hauptbahnhof Messerangriff: Kriminalpolizei nimmt Ermittlungen auf – Täter und Opfer kannten sich

Währenddessen werden am Tatort die Ermittlungen aufgenommen. Die Kriminalpolizei sichert vor Ort spuren und wertet Videomaterial aus. Bei der Befragung des Opfers im Krankenhaus stellt sich heraus, dass der 21-Jährige den Täter sogar namentlich kennt.

Am Boden liegen noch die blutigen Tücher, mit denen die Bundespolizisten versuchten die Wunde zu versorgen.

Nach der Messerattacke flieht der 18-jährige Messerstecher in Richtung St. Georg. Mit diversen Streifenwagen fahndete die Polizei Hamburg rund um die Alster nach dem Täter, doch vorerst ohne Erfolg.

Polizei entdeckt Täter in Wandsbek – Festnahme!

Erst gegen 21:30 Uhr kann der 18-jährige Täter von Polizisten an einem Supermarkt in Hamburg-Wandsbek angetroffen werden. Er wird sofort festgenommen. Gegen den Messerstecher wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Noch in der Nacht kam er vor den Haftrichter. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare