Er wollte nur helfen

Bluttat in Harburg: Mann attackiert Frauenbeschützer mit Messer

Mehrere Streifenwagen stehen in Hamburg-Harburg nach Messer-Attacke. Streitschlichter wurde in der nahe gelegenen Lassallestraße angegriffen.
+
Mehrere Streifenwagen sind in Harburg im Einsatz. In der Reinholdstraße wird ein Mann nach einer Messer-Attacke verhaftet. (24hamburg.de-Montage)
  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Ein Mann streitet sich mit zwei Frauen. Als ein anderer schlichten will, eskaliert die Situation: Er wird mit einem Messer attackiert!

Hamburg-Harburg – Ein 21-jähriger Mann ist am Sonntagabend, 18. April 2021, gegen 20:20 Uhr in der Lassallestraße, im Harburg Phönixviertel, mit zwei weiblichen Personen in Streit geraten. Als ein 25-jähriger Mann dazukam und sich schützend vor die beiden Frauen stellen wollte, zog der 21-Jährige plötzlich ein Messer!

Messer-Attacke in Hamburg-Harburg: Polizeieinsatz nach Streit – Frauen können fliehen

Die beiden weiblichen Personen konnten in dieser Situation davonlaufen. Der 21-Jährige, der mit dem Messer nun den 25-jährigen Streitschlichter bedrohte, fügte den Streitschlichter leichte Schnittverletzungen am Oberkörper zu.

Messer-Mann mit Baseballschläger auf Abstand gehalten – weitere Männer kommen zur Hilfe

In der Reinholdstraße, die von der Lassallestraße abgeht, kamen weiter Männer dazu. Sie konnten mit einem Baseballschläger den 21-jährigen Messer-Mann auf Abstand halten. Zugeschlagen wurde mit dem Baseballschläger aber nicht, so ein Polizeisprecher.

Polizei kann 21-Jährige festnehmen – Messer sichergestellt

Der 21-Jährige wurde von den eintreffenden Einsatzkräften der Polizei Hamburg vorläufig festgenommen. Der verletzte Streitschlichter wurde vor Ort versorgt, verbliebt aber auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare