1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mehrere Schwerverletzte bei Unfällen am Wochenende in Hamburg

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Am Freitag und Samstag wurden bei Unfällen in Sasel, Bergedorf, Moorburg und Bramfeld insgesamt vier Personen schwer verletzt, drei von ihnen lebensgefährlich. Die Polizei sucht Zeugen.

Hamburg – Der erste Unfall ereignete sich bereits am Freitagnachmittag, 10. Juni 2022, im Hamburger Stadtteil Sasel. Eine 70-jährige Fahrradfahrerin fuhr auf ihrem E-Bike auf der Straße Stratenbarg, als ein Autofahrer vermeintlich unachtsam seine Tür öffnete. Die Radlerin fuhr gegen die Autotür, stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Noch vor Ort musste sie von Sanitätern und einem Notarzt behandelt werden, ehe sie in eine Klinik eingeliefert werden konnte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz: Verkehrsunfall in Hamburg

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Wenig später, am Freitagnachmittag, staut sich der Verkehr auf der Kurt-A.-Körber Chaussee im Hamburger Stadtteil Bergedorf. Ein erst 21-jähriger Motorradfahrer wollte den Stau auf dem Fußgängerweg umfahren und übersah ein Auto, welches von einem Parkplatz vorsichtig auf die Straße abbog. Durch seine Notbremsung verlor der 21-Jährige die Kontrolle über seine Ducati H8, wurde über den Lenker geschleudert und schlug mit dem Körper gegen den BMW. Zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der Motorradfahrer kam umgehend mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde dort notoperiert.

Schwere Verletzungen erlitt auch ein weiterer Motorradfahrer (56) bei einem Unfall am Samstagnachmittag, 11. Juni 2022, in Moorburg. Er befuhr die Waltershofer Straße in Richtung Neuwiedenthal und stand zunächst in einer Schlange wartender Fahrzeuge vor einer Rotlicht zeigenden Ampel. Nachdem sich der Verkehr wieder in Bewegung gesetzt hatte, kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision mit einem aus der Gegenrichtung kommenden und nach links in den Moorburger Elbdeich abbiegenden VW Golf. Warum dessen Fahrer (61) dem Motorradfahrer die Vorfahrt nahm, ist noch Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der Motorradfahrer von seiner Yamaha XJR 1300 geschleudert. Er zog sich eine Beckenfraktur zu und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Unfall in Hamburg: Polizei im Einsatz

Wenig später ereignete sich ein weiterer Unfall im Hamburger Stadtteil Bramfeld. Eine 70-jährige Fußgegnerin lief bei Rot über die Straße, dabei wurde sie von einem Auto erfasst und auf die Straße geschleudert. Die Seniorin erlitt nach erster Einschätzung lebensgefährliche Kopfverletzungen. Die Frau kam unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus und wurde dort notoperiert. Der 91-jährige Autofahrer stand unter Schock und wurde von einer Rettungswagenbesatzung vor Ort behandelt. Gegenstand der Ermittlungen der Hamburger Polizei ist unter anderem, ob der Autofahrer die erforderliche Sorgfalt im Straßenverkehr beachtet hat und den Unfall hätte verhindern können.

Auch interessant

Kommentare