1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mehrere Fahrzeuge in Flammen – Ist ein Brandstifter unterwegs?

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

PKW-Brand
Gleich mehrere Fahrzeuge sind den Flammen zum Opfer gefallen (Symbolbild) © Elias Bartl

Mehrere Autobrände in diversen Stadtteilen in Hamburg sorgten für eine schlaflose Nacht für einige Einsatzkräfte der Feuerwehr. Die Polizei ermittelt.

Hamburg – Für die Feuerwehr Hamburg gab es in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 28. August 2022, relativ viel zu tun. In gleich mehreren Stadtteilen mussten die Retter in der Nacht anrücken, weil abgestellte Fahrzeuge in Flammen standen. Erst am 27. August 2022 brannten auch in Harburg gleich mehrere Fahrzeuge. Ermittlungen laufen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Mehrere Fahrzeuge brennen in der Nacht – Lösch-Marathon für die Feuerwehr

Angefangen hat der Lösch-Marathon in der Borsigstraße in Hamburg-Billbrook. Dort brannte gegen Mitternacht plötzlich ein Pkw Einsatzkräfte rückten an, konnten das Feuer schnell bekämpfen. Verletzt wurde hier niemand.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Nur knappe 30 Minuten später der nächste Einsatz. In der Straße „Bei den Tennisplätzen“ in Hamburg-Horn steht plötzlich ein BMW in Flamen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Motorraum. Auch hier konnte das Feuer recht zügig gelöscht werden. Ein enormer Schaden entstand dennoch.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Wohnmobil und Auto brennen bei Feuer auf dem Parkplatz komplett aus

Aber auch danach dauerte es nicht lange, bis die nächsten Fahrzeuge brannten. Um 01:30 Uhr mussten Retter nach Bramfeld ausrücken. In der Weidkoppel standen gleich zwei Fahrzeuge in Flammen. Beide standen aber mindestens 50 Meter auseinander. Die Freiwillige Feuerwehr Bramfeld löschte, zusammen mit der Berufsfeuerwehr, die brennenden Fahrzeuge ab.

In allen Fällen ermittelt die Polizei Hamburg nun wegen Brandstiftung. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Auch interessant

Kommentare