1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mehr Sachbücher für Kinder: Rotfuchs macht Auftakt mit schlafenden Giraffen

Erstellt:

Von: Steffen Maas

Kommentare

Lesende Kinder und das Buch „Wer schläft, wer wacht in der Nacht?“
Nicht nur um die nächtlichen Aktivitäten von Giraffen geht es im neuen Kinderbuch „Wer schläft, wer wacht in der Nacht?“. Das Buch ist der Auftakt zu einer Sachbuch-Offensive des Rohwohlt-Verlages. (24hamburg.de-Montage) © Arne Dedert/dpa & Rowohlt Rotfuchs

Der Hamburger Rowohlt-Verlag erweitert sein Kinder-Programm Rotfuchs und startet mit einem Sachbuch-Segment. Zum Auftakt geht es um schlafende Tiere.

Hamburg – Mit einem liebevoll illustrierten Sachbuch über den Schlaf von Tieren und das tierische Leben in der Nacht startet der Hamburger Rowohlt-Verlag in seinem Rotfuchs-Programm ein neues Sachbuch-Segment für Kinder und Jugendliche. Das Buch „Wer schläft, wer wacht in der Nacht?“ der Münchner Autorin Beatrix Mannel gibt den Startschuss für das neue Angebot. Künftig sollen in dem neuen Segment zwei Sachbücher pro Halbjahr verlegt werden, wie Programmleiterin Christiane Steen der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg sagte.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

„Besondere Themen und Aufmachung“: Kinder-Programm Rotfuchs verdoppelt Angebot

Das Programm Rotfuchs gibt es seit 1972. Eigenen Angaben zufolge sind „Bobo Siebenschläfer“ von Markus Osterwalder und „Der kleine Vampir“ von Angela Sommer-Bodenburg die bekanntesten Rotfuchs-Marken. Das neue Segment sei Teil der Ausweitung des Rotfuchs-Angebotes von 20 auf 40 Titel im Jahr, wie Steen weiter sagte. Veröffentlicht werden sollen vor allem Einzeltitel, „die sich durch besondere Themen und Aufmachung abheben“.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das neue Buch über Tiere in der Nacht ist allein schon durch die detailreichen Ölbilder der Künstlerin Karolina Benz ein Hingucker. Auch inhaltlich werden die Leserinnen und Leser bestimmt schnell gefesselt, denn Autorin Mannel gibt viele spannende und auch überraschende Antworten auf ausgefallene Fragen rund um schlafende und nachtaktive Tiere. Oder wussten Sie, warum Giraffen eingeklappt schlafen und Kraken nicht schnarchen? (dpa)

Auch interessant

Kommentare