1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mehr Geld und Urlaub für Pflegekräfte in Hamburg

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Pflegekräfte bei Hamburgs größtem Privatanbieter am Markt bekommen endlich mehr Geld und Urlaub. Das erwartet die Beschäftigten jetzt.

Hamburg – In der Coronakrise standen die Pflegekräfte vor allem am Anfang der Pandemie kollektiv im Vordergrund. Doch von dem anfänglichen öffentlichen Applaus von Privatbalkonen und vor Kliniken konnten sich diese noch nie etwas kaufen. Und selbst der Applaus ist schon lange verstummt*. Immer wieder gibt es Forderungen nach mehr Gehalt für einen Berufsstand, der schon vor der Coronakrise schlecht bezahlt wurde und überarbeitet war.

Name:Pflege & Wohnen
Gründung:1619
Sitz:Hamburg
Mitarbeitende:Rund 2000 (2020)
Umsatz:121 Millionen Euro (2017)

Pflegekräfte in Hamburg: Um so viel Prozent steigen die Gehälter der Beschäftigten

Zuletzt kamen diese Forderungen vom Pflegerat. Nun können sich zumindest die Mitarbeitenden des größten Hamburger Pflegeheim-Betreibers „Pflegen & Wohnen“ über mehr Geld und Urlaub freuen. Das ist das Ergebnis eines erfolgreichen Tarifabschlusses mit der Gewerkschaft ver.di, über den das Hamburger Abendblatt berichtet hat.

Eine Intensivpflegerin im Schutzanzug richtet auf einer Covid-19 Intensivstation einen Beatmungsschlauch ein.
In Hamburg bekommen Pflegekräfte ab dem 1. Januar 2022 mehr Geld – und auch mehr Urlaubstage. (Symbolbild) © Robert Michael/dpa

Ab dem 1. Januar 2022 werden die Gehälter der Beschäftigten des Trägers um vier Prozent steigen. In einer zweiten Stufe im Jahr darauf erwartet die Pfleger und Pflegerinnen eine weitere Gehaltssteigerung, denn dann werden die Löhne noch einmal angehoben. Und zwar um 3,6 Prozent. Eine ausgebildete Pflegekraft mit zehn Jahren Berufserfahrung wird dann auf rund 4000 Euro brutto im Monat kommen.

24hamburg.de

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Pflegekräfte: Tausende Beschäftigte profitieren in Hamburg – auch von mehr Urlaub

Doch nicht nur finanziell, sondern auch von mehr Urlaubstagen würden die Pflegekräfte profitieren. Denn zu dem bisherigen Urlaubsanspruch von 30 Tagen kämen zusätzlich noch bis zu zwölf Zusatztage durch Schicht- und Nachtdienste. Ver.di-Verhandlungsführer Arnold Rekittke sprach in dem Zusammenhang von einer „wirklichen Entlastung die Beschäftigten“. Rund 2400 Pflegeplätze in zwölf Einrichtungen werden von „Pflege & Wohnen“ in Hamburg betrieben. Mit rund 2000 Beschäftigten ist der private Anbieter der größte seiner Art für stationäre Pflege in der Stadt. *24hamburg.de und fr.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare