Trotz Tests und Impfnachweisen

Massen-Quarantäne nach Molotow-Konzert: Behörde gibt Entwarnung

  • VonUlrike Hagen
    schließen

Nach einem Konzert im „Molotow“ sollen wegen eines positiven Corona-Tests 90 Gäste in Quarantäne. Alle Besucher waren angeblich getestet oder geimpft.

Hamburg-St.Pauli – Massen-Quarantäne für alle Besucher eines Konzertes im Außenbereich des Molotowclubs an der Reeperbahn! Trotz Einhaltung sämtlicher Hygieneregeln – Maskenpflicht, Vorlage eines negativen Testergebnisses oder Impfnachweis – wurde einer der Besucher nachträglich positiv auf das Coronavirus getestet. Nun müssen sich die 90 Besucher der Veranstaltung vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben.

Musikclub:Molotow
Gegründet:1990
Adresse:Nobistor 14, Hamburg-St.Pauli
Aufgetretene Künstler (Auswahl):The White Stripes, Mando Diao, Mumford & Sons

Massen-Quarantäne nach Molotow-Konzert: Gast im Nachhinein positiv getestet

Endlich wieder Livemusik hören – sicher, entspannt und draußen. Das haben sich wohl alle Besucher des Konzertes der Bands „Grundeis“ und „Liiek“ im Molotowclub am vergangenen Donnerstagabend gedacht. Heute kam das böse Erwachen: Einer der Besucher der Veranstaltung wurde im nachhinein positiv auf das Coronavirus getestet. Aufgrund der „unübersichtlichen Kontaktsituation“ sei am Montag für alle Anwesenden Quarantäne angeordnet worden, berichtet dpa. Sämtliche Gäste der Backyard Show von Wild Wax müssen sich nun in häusliche Quarantäne begeben.

Quarantäne nach Molotow-Konzert: Zweiter Fall in Hamburg innerhalb einer Woche

Erst vor wenigen Tagen erst wurde ein Urlaubsrückkehrer in St. Georg zum Superspreader, da er trotz Verdachts auf Corona feiern ging. Obwohl der junge Mann vor und nach der Reise negativ getestet worden war, zeigte er unmittelbar nach seiner Ankunft aus Spanien erste Symptome einer Corona-Infektion. Und ungeachtet dessen, dass die Inzidenzen in Spanien derzeit explodieren – bei den unter 30-jährigen liegt der Wert inzwischen bei über 1000 – ging der Spanienrückkehrer in Hamburg in verschiedene Bars. Die Konsequenz: Alle 130 Personen, die die gleichen Lokale an der Langen Reihe besuchten, mussten anschließend in Quarantäne.  Mit den Testergebnissen der möglichen Kontaktpersonen rechnet die Behörde noch im Laufe des Dienstags.

Massen-Quarantäne nach Konzert: Infektionsumstände noch unklar

Ob es sich auch in diesem Fall um einen Reiserückkehrer handelt, für die Bürgermeister Tschentscher inzwischen strenge Quarantäne-Regeln fordert, ist noch nicht bekannt. Über die genauen Infektions-Umstände der erst nachträglich positiv getesteten Person gäbe es noch keine weiteren Informationen, so Martin Helfrich, Pressesprecher der Hamburger Sozialbehörde.

Letzten Donnerstag besuchte ein nachträglich positiv Getesteter den Club Molotow. Nun müssen 90 Menschen in Quarantäne.

Massen-Quarantäne nach Molotow-Konzert: Behörde kritisiert, Gäste widersprechen

„Wir müssen davon ausgehen, dass das Hygienekonzept nicht vollständig korrekt umgesetzt wurde, unter anderem war der Weg zu den Sanitäranlagen mutmaßlich eine Engstelle“, sagte ein Sprecher der Gesundheitsbehörde am Dienstag laut dpa. Besucher des Konzertes widersprachen dem gegenüber 24hamburg.de. Demnach wurde jeder Gast einzeln und mit Maske von einem Platzanweiser an seinen Platz geführt. Die Toilettenein- und -ausgänge hätten sich auf separaten Treppenaufgängen befunden.

Behördensprecher Martin Helfrich teilte gegenüber der dpa mit, dass 56 Konzertbesucher negativ getestet wurden. Von den insgesamt 90 Personen, die in Quarantäne mussten, stehen noch ein paar weitere Tests aus. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. Transparenzhinweiß: Der Artikel ist am 25. Juli 2021 aktualisiert worden.

Rubriklistenbild: © Hanno Bode/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare