1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mann mit Eisenstange erschlagen – Prozess gegen 43-Jährigen beginnt

Erstellt:

Kommentare

Nach einem gemeinsamen Trinkgelage soll ein 68-jähriger einen Mann mit einer Eisenstange erschlagen haben. Der Prozess startet in Hamburg.

Hamburg – Wegen Totschlags muss sich von Freitag an ein 43-Jähriger vor einer Strafkammer am Landgericht Hamburg verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Deutschen vor, einen 68-Jährigen mit einer Eisenstange erschlagen zu haben. Die beiden Männer sollen in der Nacht zum 1. Juli 2022 gemeinsam Alkohol getrunken haben - in der Wohnung des 68-Jährigen im Stadtteil Neugraben-Fischbek.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Prozess startet in Hamburg: Mann nach Trinkgelage erschlagen

Eine Justizbeamtin in Hamburg
Eine Justizbeamtin in Hamburg (Symbolbild) © Marcus Brandt/DPA

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Aus unbekannten Gründen sei es zum Streit gekommen. Der 43-Jährige soll mehrfach mit der fünf Kilogramm schweren Eisenstange auf den älteren Mann eingeschlagen haben. Das Opfer erlitt Schädel- und Rippenbrüche. Die Lunge füllte sich mit Blut, so dass der Mann erstickte. (DPA)

Auch interessant

Kommentare