1. 24hamburg
  2. Hamburg

Sie haben ihn! Mutmaßlicher S-Bahn-Schubser am Flughafen verhaftet

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Experten der Kriminalpolizei übernahmen noch vor Ort die Ermittlungen.
Experten der Kriminalpolizei übernahmen noch vor Ort die Ermittlungen. © Elias Bartl

Knapp 48 Stunden, nachdem Henry L. einen Mann am Bahnhof Ohlsdorf in den Tod gestoßen haben soll, wurde er am Donnerstagabend festgenommen.

Hamburg – Es ist kurz nach 16:00 Uhr am Dienstagnachmittag, 7. Juni 2022. Die Bahnsteige am Bahnhof Ohlsdorf sind gut gefüllt, als ein 56-Jähriger, mit einem Fuß auf dem Pedal seines Fahrrads stehend, über den Bahnsteig rollt. Gerade als sich die Bahn in Bewegung setzt, kommt es zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Mann an der Bahnsteigkante. Der Unbekannte rempelt den Radler dabei augenscheinlich bewusst an. Vor den Augen Dutzender Passanten stürzt der 56-Jährige und gerät zwischen Bahnsteig und S-Bahn. Augenzeugen ziehen den Mann noch aus dem Gleisbett, wählen den Notruf und versuchen Erste Hilfe zu leisten – doch vergebens. Der Radler verstirbt noch vor Ort. Der mutmaßliche Rempler nutzt das Gewusel am Bahnsteig, um unerkannt zu flüchten.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg – Mann am Bahnhof Ohlsdorf vor S-Bahn gestoßen

Um kurz vor 18:00 Uhr am Donnerstagabend, 9. Juni 2022, landet der Eurowings Flieger EW7175 aus München am Hamburger Flughafen. An Bord: der Mann, der für den Tod des 56-Jährigen Stephan L. am Bahnhof Ohlsdorf verantwortlich sein soll. Henry L., 62 Jahre, Vater von zwei Kindern und Geschäftsmann aus Hamburg. Als er aus dem Flieger steigt, trägt er noch dieselben Klamotten, wie zum Tatzeitpunkt. Was er nicht ahnt: Auf ihn warten bereits die Mordermittler. Nur wenige Minuten nach der Landung nehmen ihn die Ermittler in Empfang, widerstandslos lässt sich L. festnehmen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tödlicher Stoß vor die S-Bahn: Mordkommission sucht Zeugen

S-Bahn-Schubser am Flughafen verhaftet: Polizei nimmt Henry L. fest

Mit gesenktem Kopf wird er durch die Eingangshalle des Flughafens geführt und zum Polizeipräsidium gebracht. Dort wird er zur Stunde von den Mordermittlern vernommen. Noch am Abend soll er in die Untersuchungshaftanstalt überstellt werden. Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission laufen.

Auch interessant

Kommentare