1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mann an der Haltestelle Rauhes Haus niedergestochen

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Polizisten sperrten den Bereich um den Tatort ab.
Polizisten sperrten den Bereich um den Tatort ab. © Andre Lenthe

Nach einem Streit wurde ein Mann an der Haltestelle Rauhes Haus niedergestochen. Schwer verletzt wurde er in eine Klinik gebracht.

Hamburg – Sanitäter, ein Notarzt und die Polizei wurden am Mittwochabend, gegen 21:30 Uhr zu Haltestelle „Rauhes Haus“ alarmiert. Auf dem Fußweg vor der Bahnstation finden die Retter einen schwer verletzten Mann mit Schnittverletzungen am Bauch.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Polizeieinsatz in Hamburg: Mann nach Messerstichen schwer verletzt

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Schwer verletzt wird der 36-Jährige in eine Klinik gebracht, Lebensgefahr bestehe kleine, sagt eine Sprecherin der Polizei Hamburg. Zuvor soll es zu Streitigkeiten und einer Schlägerei zwischen mehreren Männern gekommen sein. Dies sei nun aber Gegenstand der Ermittlungen.

Auch interessant

Kommentare