Noch auf der Flucht

Überfall auf Hamburger Supermarkt: Männer bedrohen Mitarbeiter mit Messer

  • Yannick Hanke
    VonYannick Hanke
    schließen

Zwei Männer rauben einen Supermarkt in Hamburg-Winterhude aus. Die Täter bedrohen Mitarbeiter mit einem Messer. Hamburger Polizei ermittelt gegen Tatverdächtige.

Hamburg – Wie die dpa berichtet, haben zwei unbekannte Männer im Hamburger Stadtteil Winterhude einen Supermarkt überfallen. Dabei wurde ein dreistelliger Geldbetrag erbeutet. Die Tätet bedrohten einen Angestellten des Supermarkts mit einem Messer.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Gegründet:500 n. Chr.
Bevölkerung:1,841 Millionen (2019)
Bürgermeister:Peter Tschentscher

Hamburg: Zwei unbekannte Männer rauben Supermarkt in Winterhude aus – Messer im Spiel

Die Tat ereignete sich am Donnerstagabend, 24. Juni 2021, kurz vor Ladenschluss. Das berichtet ein Sprecher der Polizei Hamburg am darauffolgenden Morgen. Während des Überfalls auf den Supermarkt in Hamburg-Winterhude hätten die beiden mutmaßlichen Täter jeweils einen Mundnasenschutz gegen das Coronavirus getragen.

Ein Supermarkt in Hamburg-Winterhude wurde überfallen, ein Angestellter von zwei Männern mit einem Messer bedroht. (Symbolbild; 24hamburg.de-Montage)

Nach der Tat seien die beiden Männer zunächst unerkannt geflüchtet. Weitere Informationen wurden vonseiten der Polizei aus Hamburg bisher nicht bekannt gegeben. Generell häufen sich in der Hansestadt Straftaten, in denen Messer involviert sind. Nach einem tödlichen Badeunfall in der Elbe hatte ein 19-Jähriger einen vier Jahre jüngeren Jungen mit einem Messer niedergestochen.

Und auch am Hamburger Hauptbahnhof kam es zu einer Messerattacke. Hier wurde ein 21-Jähriger durch einen Messerstich in den Hals schwer verletzt. Das Opfer wurde zunächst von einem Notarzt versorgt und musste dann in eine Klinik gefahren werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Bihlmayer/imago images & imago stock/people

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare