1. 24hamburg
  2. Hamburg

Feine Nase: „Loki“ erschnüffelt Kokain im Wert von 1,5 Millionen Euro

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Zoll findet Kokain im Wert von rund 1,5 millionen euro
Mehrere kleine Pakete haben die Kräfte aus dem Container holen können. Zuvor hatte bereits Hündin „Loki“ das Kokain erschnüffelt. © Zoll Hamburg

Die Zoll-Hündin „Loki“ hat in einem angeblichen Leercontainer eine große Menge Drogen erschnüffelt – genauer gesagt: mehrere Kilo Kokain.

Hamburg – Wieder ein größerer Erfolg für den Zoll Hamburg. Am Donnerstag, 19. Mai 2022, hat eine Streife des Hauptzollamtes Hamburg einen Leercontainer im Hamburger Hafen kontrolliert. Und anscheinenden hatten die Beamten einen richtigen Riecher.

Kokain in Wert von 1,5 Millionen Euro sichergestellt – Hündin mit richtigem Riecher

Einen noch besseren Riecher hat allerdings die Zollhündin Loki bewiesen. Bei der Kontrolle mit dem Drogenspürhund zeigte die Hündin klar an, dass hier was nicht stimmt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Eine anschließende Röntgenkontrolle des Containers gab der Hündin recht. In der Grundstruktur des Containers waren Auffälligkeiten zu erkennen. Ein klares Zeichen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Bei Polizeieinsatz in Hamburg – Dorfdealer verrät sich selbst

Mit Brechwerkzeug haben Beamte den Container aufgetrennt und mehrere Pakete mit Kokain gefunden. Insgesamt 15 Kilogramm! Das entspricht einen Straßenpreis von rund 1,5 Millionen Euro. Volltreffer für den Hamburger Zoll.

Nun werden weitere Ermittlungen durch das Zollfahndungsamt Hamburg eingeleitet.

Auch interessant

Kommentare