Kulinarische Leckereien

Nach Knallhart-Lockdown: Wann öffnen Restaurants in Hamburg?

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Der Corona-Lockdown wurde erneut verlängert. Was bedeutet das für Hamburgs Gastronomie? Wann öffnen die Restaurants in der Stadt wieder ihre Türen?

Update vom Samstag, 10. April 2021, 07:40 Uhr: Hamburg – Die Hansestadt befindet sich wieder im harten Lockdown. So gut wie alles in der Stadt ist geschlossen, dazu gilt ab 21 Uhr eine Ausgangssperre. Wann Hamburger Gastronomen ihre Türen wieder für Gäste öffnen dürfen ist noch ungewiss. Einen kleinen Vorausblick lieferte Vizekanzler Olaf Scholz jetzt in einem Corona-Talk mit Tim Mälzer. Der TV-Koch nimmt den ehemaligen Hamburger Bürgermeister ordentlich in die Mangel und entlockt ihm, dass im Sommer mit einer Öffnung der Hamburger Restaurants ohne Einschränkungen gerechnet werden dürfe.

Hamburg im Corona-Lockdown: Wann öffnen Restaurants?

Update vom Montag, 22. März 2021 um 11:13 Uhr: Ursprünglich sollte die Außengastronomie in Hamburg ab dem 22. März 2021 wieder öffnen. Doch mit der am Freitag, 19. März 2021, beschlossenen Notbremse heißt es: Zurück in den harten Lockdown, um die von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) beschworene dritte Welle einzudämmen. Das bedeutet Restaurants und Gaststätten müssen laut Paragraf 15 der neuen Eindämmungsverordnung schließen, die zunächst bis 28. März 2021 gültig ist. Auch Club- und Gesellschaftsräume von Vereinen müssen geschlossen bleiben.

Ausgenommen von der Regel sind zudem Kantinen in Krankenhäusern und Pflege-Einrichtungen sowie Personal-Speisesäle. Und Restaurants dürfen natürlich weiterhin Abhol- und Lieferdienste anbieten.

Endlich wieder Essen gehen: Wann dürfen Hamburgs Restaurants öffnen?

Erstmeldung vom 10. März 2021:

Hamburg – Noch sind die Corona-Regeln in Hamburg streng. Es gelten Kontaktbeschränkungen, für körpernahe Dienstleistungen müssen negative Corona-Tests vorgelegt werden und Geschäfte kann man nur mit Termin besuchen. Ausnahmen sind Gartencenter, Blumenläden und natürlich Geschäfte des täglichen Bedarfs.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Einwohner:1,845 Millionen (30. Juni 2020)
Erster Bürgermeister:Peter Tschentscher
Vorwahl:040

Generell wurde der Lockdown bis zum 28. März verlängert. Aber Stück für Stück sollen die Maßnahmen gelockert werden. Dafür hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen mit den Länderchefs beim Corona-Gipfel einen Öffnungsfahrplan erarbeitet. Was heißt das für die Gastronomie? Wann dürfen Restaurants endlich wieder öffnen?

Hamburg: Wann öffnen Restaurants nach dem Corona-Lockdown wieder?

Es ist einer der am meisten gestellten Fragen derzeit: Wann kann man endlich wieder auswärts Essen gehen? Seit Monaten sind die Restaurants in der Hansestadt dicht. Und das ist nicht nur für die Menschen, die sich gerne bekochen lassen, ein Problem – sondern vor allem für die Gastro-Betriebe selbst.

Denn durch die Schließungen mussten viele Betreiber saftige Umsatzeinbußen hinnehmen, die durch Staats-Hilfen nur unzureichend ausgeglichen werden konnten. Das jedenfalls behauptet TV-Koch Tim Mälzer immer wieder. Der Wahl-Hamburger scheint Gerüchten zu Folge sogar kurz vor der Insolvenz zu stehen.

Lockdown-Lockerungen: Wann öffnen die Restaurants in Hamburg? (24hamburg.de-Montage)

Daher liegt die Hoffnung vieler auf einer baldigen Öffnung der Restaurants. Im Öffnungsfahrplan der Bundesregierung ist diese zumindest schon einmal teilweise angedacht. Denn ab 22. März 2021 soll Außengastronomie wieder möglich sein.

Sollte die Inzidenz in Hamburg dann weiterhin über 50 liegen, so wäre ein Restaurantbesuch nur mit vorheriger Terminbuchung möglich, also ähnlich wie es aktuell beim Shoppen gehandhabt wird. Zusätzlich würde ein negativer Corona-Schnelltest verlangt werden. Bei einer Inzidenz von unter 50 fallen diese zusätzlichen Auflagen weg.

Beim nächsten Bund-Länder-Gipfel am 22. März soll dann auch festgelegt werden, wann Innengastronomie wieder aufmachen darf. Dann wird zum Beispiel auch die Öffnung von Hotels, Veranstaltungen und Reisen diskutiert. Bis dahin müssen sich die Hamburger also noch etwas gedulden. Allerdings bieten die meisten Restaurants mittlerweile Liefer- oder Abholdienst an. Und immerhin sind die Tage, bis wieder Gäste in den Außenbereichen der Gastronomie bewirtet werden dürfen, jetzt gezählt. Auch in Niedersachsen ist die Öffnung der Restaurants* an ähnliche Kriterien gebunden.

Hamburg: Corona-Lockdown-Lockerungen – alles eine Frage der Inzidenz

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hatte bei den Lockdown-Lockerungen von Anfang an ein ungutes Gefühl. Zwar sicherte er direkt zu, den Weg aus dem Lockdown, den er gemeinsam mit den anderen Länderchefs beschlossen hatte, mitzugehen, dennoch äußerte er auch oft Bedenken. Angesichts des hohen Infektionsgeschehens in der Stadt sei er lieber für eine vorsichtigere Vorgehensweise bei der Rückkehr zur Normalität, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland.

Immerhin liegt die Inzidenz in Hamburg seit Tagen um die 80. Das Infektionsgeschehen nimmt also einfach nicht ab in der Hansestadt. Daher ist der Öffnungsfahrplan der Bundesregierung auch an den 7-Tage-Inzidenzwert und nicht an explizite Daten gebunden.

Erst wenn der Wert in Hamburg konstant unter 50 sinkt, sind weitere große Lockerungen etwa beim Shoppen oder auch beim Besuch im Tierpark Hagenbeck ohne Auflagen möglich. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Marius Schwarz/imago images & Patrick Schreiber/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare