Polizei vor Ort

LKW sorgt für Feuerwehreinsatz – Rauchwolke über der Kieler Straße

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Kieler Straße wegen Feuerwehreinsatz gesperrt. Ein Lastwagen soll brennen, so die erste Meldung bei der Feuerwehr Hamburg. Polizei Hamburg sperrt die Fahrbahn.

Hamburg – Plötzlich ist die Straße eingenebelt. Anrufer haben am Mittwochabend, 04. August 2021, gegen 21:15 Uhr die Feuerwehr Hamburg alarmiert. Auf der Kieler Straße, knapp nach dem Eimsbüttler Marktplatz, scheint ein Lastwagen samt Auflieger zu brennen.

Feuerwehreinsatz in Eimsbüttel: LKW löst große Rauchwolke aus!

Der Anrufer hat auch die Situation gefilmt. Hier ein Screenshot.

Aufgrund der Meldung wird durch die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg der Löschzug der Berufsfeuerwehr Stellingen und die Freiwillige Feuerwehr Eimsbüttel alarmiert. Vor Ort eingetroffen wird auch direkt eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Ein Strahlrohr mit Wasser und ein Schaumrohr werden bereitgelegt.

Lesen Sie auch: Dieser Bezirk in Hamburg hat die meisten Corona-Infizierten!

Doch beides kommt nicht zum Einsatz. Grund der massiven Rauchentwicklung ist ein technischer Defekt am Lastwagen. Motoröl ist ausgetreten und auf heißen Motorteilen verbrannt. Zusätzlich ist die Kieler Straße ungefähr 300 Meter mit Öl beschmutzt. Größere Mengen werden durch die Feuerwehr aufgefangen.

Die Einsatzkräfte haben das Motoröl mit Bindemittel aufgefangen.

Die Reinigung der Straße wird durch die Stadtreinigung durchgeführt. Solange haben Einsatzkräfte der Polizei Hamburg eine Fahrspur Richtung Autobahn gesperrt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare