1. 24hamburg
  2. Hamburg

LKW durchbricht Leitplanke und kippt um – A1/A255 Sperrung aufgehoben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Verkehrsunfall, Hamburg, Polizei
Die Autobahn wurde nach dem Unfall komplett gesperrt. (Symbolbild) © Sebastian Peters

Im Autobahndreieck Norderelbe ist am frühen Sonntagmorgen ein Lastwagen umgekippt. Sperrung auf der A1 und A255. Bergung mit Feuerwehrkran.

Hamburg – Am frühen Sonntagmorgen, 13. November 2022, ist gegen 04:45 Uhr ein Lastwagen im Übergang von der A255 auf die A1 durch die Mittelschutzplanke gefahren und umgekippt. Die Feuerwehr Hamburg, die mit einem Großaufgebot anrückte, versorgte vor Ort den anscheinend schwer verletzten Fahrer.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Unfall auf der A1/A255: Autobahndreieck Norderelbe über Stunden gesperrt – Einsatz erst am nächsten Tag beendet

Nach wenigen Augenblicken wurde der 21-jährige Lastwagenfahrer bereits unter der Begleitung eines Notarztes in ein Krankenhaus befördert. Infolge des Unfalles wurde das Autobahndreieck Norderelbe im Übergang zur A255/A1 in Fahrrichtung Süden gesperrt.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Aufgrund des geringen Verkehrs in den frühen Morgenstunden bildete sich bislang kein Rückstau. Allerdings müssen die Retter zunächst auslaufende Betriebsmittel des Lastwagens auffangen und das Fahrzeug anschließend mit der Hilfe eines Kranes aufrichten.

Die Bergung des Lastwagens hat mehrere Stunden gedauert und ein Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Erst am Montagmorgen, 14. November 2022, konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden. Die Polizei Hamburg leitet Ermittlungen ein.

Auch interessant

Kommentare