1. 24hamburg
  2. Hamburg

Letzte Generation blockiert für Klimaprotest Hauptstraße in Hamburg

Erstellt:

Von: Steffen Maas, Elias Bartl

Kommentare

Klimaaktivisten Letzte Generation Hamburg Klimakleber
Schon kurz nach Beginn der Aktion hatte sich ein großer Rückstau auf der Edmund-Siemers-Alle gebildet. Die Aktivisten der „Letzten Generation“ haben sich zum Teil an die Fahrbahn geklebt. © Elias Bartl

Aktivisten der „Letzten Generation“ haben am Mittwochmittag für einen Protest die Edmund-Siemers-Allee blockiert. Die Hälfte der Aktivisten klebten sich an der Fahrbahn fest.

Hamburg – Klimaaktivisten der Gruppierung „Letzte Generation“ haben in Hamburg ab 14:00 Uhr eine Straßenblockade gestartet. Die Aktion auf der Edmund-Siemers-Allee unweit der Parkanlagen Planten un Blomen traf die motorisierten Verkehrsteilnehmer unvorbereitet und führte umgehend zu Beeinträchtigungen und Staus. Die Polizei Hamburg ist im Einsatz und versucht die Protestaktion aufzulösen.

„Letzte Generation“: Klimakleber auf der Edmund-Siemers-Allee – Polizei versucht Räumung

24hamburg.de-Informationen zufolge sind dabei zwölf Aktivisten der „Letzten Generation“ im Einsatz. Sie tragen unter anderem Banner mit sich, die auf Artikel 20, Absatz 4 des Grundgesetzes aufmerksam machen. Dort heißt es wörtlich: „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“ Den Spruchbändern der Aktivisten ist zu entnehmen, dass sie diese Form des Widerstandes im Angesicht der Klimakatastrophe als Lebensrettung empfinden. Auf einem anderen Banner steht zudem: „Letzte Generation vor den Kipppunkten“.

Klimakleber in Hamburg auf der Edmund-Siemers-Allee
Einige der insgesamt zwölf Aktivisten haben sich mit Klebstoff an der Edmund-Siemers-Allee festgeklebt. © Elias Bartl

Die Polizei Hamburg ist vor Ort, um die Straßenblockade aufzuheben. Sechs der Klimaaktivisten sind jedoch mit Klebstoff an der Fahrbahn befestigt. Nicht-klebende Demonstranten wurden durch die Einsatzkräfte bereits von der Straße entfernt.

Weitere Infos folgen.

Auch interessant

Kommentare