„Keine Schicht ist wie die andere“

Lebensretter in Orange: Müllarbeiter bemerken Feuer und retten zwei Kinder

Drei Müllarbeiter vor einem Auto der Stadtreinigung, zusammen mit den SRH Geschäftsführern und dem Feuerwehrsprecher Jan-Ole Unger
+
Die drei „Lebensretter in Orange“ zusammen mit den SRH-Geschäftsführern und Feuerwehr-Sprecher Jan Ole Unger
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Müllarbeiter entdecken beim Leeren der Mülltonnen Rauch aus einem Haus, alarmieren die Feuerwehr und retten zwei Kinder aus dem Brandhaus. So geht Zivilcourage!

Hamburg – Drei Müllarbeiter der Stadtreinigung Hamburg zeigen, wie Zivilcourage geht. Beim Leeren der Mülltonnen im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg bemerken die drei Männer Qualm aus einem Wohnhaus kommen.

Lebensretter in Orange: Müllarbeiter rennen zu Feuer in Wilhelmsburg und treten Tür ein!

Sofort alarmieren sie die Feuerwehr Hamburg. Als die drei Männer bemerken das noch zwei Kinder in der Nachbarwohnung sind, reagieren sie sofort!

Durch das verrauchte Treppenhaus, stürmen die Müllarbeiter zu der Nachbarwohnung, in der sich die Kinder befinden. Da sie die Tür nicht öffnen können, treten die Männer sie ein und Retten den Kindern so wahrscheinlich das Leben. Der Brandrauch eines Feuers ist hoch giftig, nur wenige Atemzüge führen schnell zum Tod.

Lesen Sie auch: Feuerwehreinsatz in Groß Flottbek: Bewohner löscht mit Gartenschlauch

Nach Brand in Hamburg-Wilhelmsburg: „Zivilcourage ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr“

„Zivilcourage ist längst keine Selbstverständlichkeit mehr“, sagte der sichtlich stolze Geschäftsführer der Hamburger Stadtreinigung Prof. Dr. Rüdiger Siechau, als er zusammen mit seinem Geschäftsführer-Kollegen Holger Lange Blumen eine Dankeskarte an die „drei Helden in Orange“ überreicht.

Feuerwehr Sprecher Jan-Ole Unger überreicht den mutigen Müllarbeitern einen Blumenstrauß.

Am Mittwoch bedankte sich auch Feuerwehr-Hamburg-Sprecher Jan-Ole Unger bei den Helden in Orange für ihr mutiges eingreifen. Auf dem Gelände der Stadtreinigung am Bullerdeich überreichte Unger den drei Männern einen Blumenstrauß. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare