Lebensmüde Aktion

Tanzeinlage in 40 Metern Höhe: Feuerwehr rettet Betrunkenen von Baukran

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Was für eine hirnrissige Idee: Am Sonntagvormittag kletterte ein Betrunkener auf einen 40 Meter hohen Baukran in Alsterdorf und löste so einen größeren Feuerwehreinsatz aus.

Hamburg – So einen Einsatz erleben die Höhenretter der Feuerwehr Hamburg auch nicht alle Tage. Am Sonntagvormittag musste ein betrunkener Mann aus 40 Metern Höhe von einem Baukran gerettet werden.

In 40 Metern Höhe legte der betrunkene eine Tanzeinlage ein

Tanzeinlage auf der Kranspitze: Passanten Alarmieren Feuerwehr

Gegen kurz vor 12 Uhr am Sonntag, alarmierten Passanten die Rettungskräfte nach Hamburg Alsterdorf. Sie beobachteten wie ein Mann in aller Seelenruhe, mit Kopfhörern auf den Ohren einen Baukran an der Sengelmannstraße bestieg und dann in 40 Metern Höhe herumtanzt.

Höhenretter der Feuerwehr sichern den Mann und begleiteten ihn nach unten

Höhenretter der Feuerwehr Hamburg rücken an

Sofort rückte ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften an. Höhenretter der Feuerwehr sind speziell für solch eine Einsatzlage ausgebildet und übernehmen die waghalsige Rettungsaktion des Krankletterers.

Kran-Kletterer ist deutlich betrunken

Mehrere Kletterer der Feuerwehr sicherten den Mann auf dem Kran und brachten ihn anschließend unversehrt auf den Boden zurück.

Die Polizei führte einen Alkoholtest durch.

Am Boden nahmen Polizisten den lebensmüden Krankletterer in Empfang. Ein deutlich erhöhter Alkoholwert ließ sich feststellen, anschließend nahmen die Beamten den Mann mit auf die Polizeiwache. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare