Soko-Poser im Einsatz

Laut wie ein Flugzeug: Polizei zieht 118-Dezibel Porsche aus dem Verkehr

Ein ziviler Streifenwagen der Hamburger Polizei stoppt er einen Porsche auf der Stresemannstraße in Hamburg.
+
An der Stresemannstraße ging es für den Porsche-Protz nicht mehr weiter.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Erfolgreiche Nachtschicht für die Soko-Autoposer der Hamburger Polizei. Gleich fünf illegal umgebaute Poser-Autos wurden in nur einer Nacht einkassiert.

Hamburg – Unfreiwilliger Stopp für einen Protz-Porsche auf der Hamburger Stresemannstraße am Samstag, 09. Oktober 2021. Fahnder der Soko-Autoposer unterziehen den viel zu lauten Porsche einer Tuning-Kontrolle!

Polizei Kontrolle Soko Autoposer: 118 Dezibel – Porsche ist dreifach so laut wie erlaubt!

Der 27-jährige Porschefahrer versichert den Beamten, dass sich sein Auto im Originalzustand befindet. Doch das geschulte Gehör der PS-Profis der Hamburger Polizei sagt etwas anderes. Bei der Dezibelmessung kommt raus: 118 Dezibel. Das ist dreifach so laut wie zugelassen und kommt einem Düsenflugzeug gleich.

Die Experten der Soko „Autoposer“ untersuchen die Abgasanlage des sichergestellten Porsches.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Schießerei auf offener Straße: Mann feuert in Rahlstedt auf Polizisten

In dem Luxusporsche wurde eine illegale Abgasanlage verbaut. Mit einer kleinen Fernbedienung am Schlüssel des Fahrers lässt sich durch eingebaute Klappen die Lautstärke des Auspuffs steuern.

Porsche sichergestellt: Fahrer muss zum Drogentest

Nachdem klar war, dass es für den Porsche nicht mehr weitergeht, ist der Fahrer an der Reihe. Er steht im Verdacht vor der Fahrt Drogen genommen zu haben. Der Führerschein wird noch vor Ort einkassiert. Der 27-Jährige muss zum Drogentest auf die Polizeiwache.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Endstation Abschleppwagen. Der viel zu laute Porsche wird sichergestellt. Die Soko Autoposer zieht das Fahrzeug aus dem Verkehr.

Erfolgreiche Nacht für die Soko-Autoposer: Vier weitere illegal getunte Autos aus dem Verkehr gezogen

An diesem Samstagabend bleibt es nicht bei der einen Sicherstellung des Porsches. Insgesamt sacken die Poser-Cops fünf illegal getunte Autos ein. Auf der Kieler Straße fährt ihnen ein Dogde Ramm eines 39-jährigen Deutschen mit manipulierter Abgasanlage ins Netz. Auch bei einem Golf GTI eines 23-jährigen Deutschen wurde an der Abgasanlage herumgespielt.

Ein 41-jähriger deutscher Staatsangehörigkeit hat offenbar Löcher in die Abgasanlage seine Mercedes S500 gebohrt, wodurch auch diese viel zu laut war. Und zuletzt gabelten die Polizisten der Soko Autoposer einen Lamborghini Aventadov mit 770 PS auf, der mit 150 km/h durch den Stellingentunnel düste. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare