1. 24hamburg
  2. Hamburg

Küchenbrand in Heimfeld: Feuerwehr rettet Bewohner aus Brandwohnung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Mehrere Bewohner werden noch vor Ort von Sanitätern und einer Notärztin untersucht.
Mehrere Bewohner werden noch vor Ort von Sanitätern und einer Notärztin untersucht. © Sebastian Peters

Mitten in der Nacht wird die Feuerwehr nach Hamburg Heimfeld alarmiert. In der Bissingstraße kommt es zu einem Küchenbrand. Mehrere Bewohner werden gerettet.

Hamburg - Mitten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 9. Februar 2022, kommt es in der Bissingstraße in Hamburg-Heimfeld gegen 1:30 Uhr zu einem Feuer in einer Küche. Noch während die Einsatzkräfte auf der Anfahrt sind, wird der Ernst des Einsatzes klar!

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Tödlicher Arbeitsunfall in der Hafencity: Arbeiter stürzt zwölf Meter in die Tiefe

Feuerwehreinsatz in der Bissingstraße: Brand im ersten Stock

Aus einem Fenster im ersten Obergeschoss soll dichter schwarzer Brandrauch dringen. Laut der Aussage des Anrufers werden auch zwei Personen in der Brandwohnung vermisst. Ein Einsatz für die Feuerwehr, bei dem jede Sekunde zählt. Als ein erster Rettungswagen eintraf, bestätigen die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung aus dem Fenster. Kurz darauf treffen bereits weitere Feuerwehrkräfte ein und retten eine Person aus der völlig verrauchten Wohnung im ersten Stock. Eine zweite Person, wie der Anrufer anfänglich berichtet, befand sich nicht mehr in der Brandwohnung.

Feuer in Heimfeld: Feuerwehr im Einsatz

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

In der Wohnung im ersten Obergeschoss stand eine Küche in Brand. Diese konnte allerdings schnell gelöscht werden. Insgesamt wurde vor Ort sieben Bewohner des Mehrfamilienhauses rettungsdienstlich begutachtet. Ein Mann, der Vater eines dort lebend Sohnes, und eine zweite Person kamen in umliegende Krankenhäuser. Wie es zum Feuer gekommen ist, wird nun durch die Polizei Hamburg ermittelt. Die Wohnung ist bis auf weiters unbewohnbar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare