1. 24hamburg
  2. Hamburg

Kreuzfahrt: Neue „Aidacosma“ wird rückwärts in die Nordsee geschleppt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Meyer-Werft hat die Arbeit am Kreuzfahrtschiff „Aidacosma“ beendet. Rückwärts machte sich der Luxus-Liner mit fremder Hilfe auf dem Weg zur Nordsee.

Papenburg – Der neugebaute Kreuzfahrtriese „Aidacosma“ hat seine Schleppfahrt von der Meyer-Werft an der Ems zur Nordsee begonnen. Das 337 Meter lange Schiff wurde am frühen Samstagmorgen in Papenburg durch die Dockschleuse in die Ems gezogen. Dann ging es auf die etwa 40 Kilometer lange Reise.

Wie immer bei diesen spektakulären Überführungen wird auch die „Aidacosma“ rückwärts geschleppt, weil sie so besser manövriert werden kann. Am Samstagnachmittag soll das Schiff das Emssperrwerk bei Gandersum passieren. Erstes Ziel ist Eemshaven in den Niederlanden.

Technische Daten:Aidacosma
Baujahr:2021
Aidacosma Passagiere:5200
Länge x Breite x Höhe:337 m x 42 m x 63 m
Decks:20
Besonderheiten an Bord:Spa, Casino, Fitnessstudio, 23 Bars und Clubs, 17 Restaurants, Kletter-Wand, Infinity Pool

„Aidacosma“ Überführung auf der Ems: Für Meyer-Werft erst die zweite Tour im Jahr 2021

„Wir freuen uns sehr, dass unser neues Kreuzfahrtschiff seine erste Fahrt über die Ems antritt“, sagte Hansjörg Kunze, Sprecher der Reederei Aida Cruises in Rostock. Für die Meyer-Werft ist es die zweite Überführung in diesem Jahr. Deutschlands größter Schiffbaubetrieb hat sein Bautempo drosseln müssen, weil aufgrund des weitgehenden Stillstands der Kreuzfahrtindustrie wegen der Corona-Pandemie neue Schiffe kaum gefragt sind. Die Krise hat auch einige Hundert Arbeitsplätze gekostet.

Neues Kreuzfahrtschiff „Aidacosma“ hell beleuchtet auf der Ems.
Das Kreuzfahrtschiff „Aidacosma“ wird an diesem Wochenende über die Ems in die Nordsee überführt. © Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Die Fahrten der Ozeanriesen auf der schmalen Ems locken immer viele Schaulustige an. Umweltschützer kritisieren aber, das Anstauen der Ems schade dem Fluss und seinen Ufern. Für alle Sofa-Schaulustigen gibt es einen die Emsüberführung der Aidacosma im Live-Ticker online sowie regelmäßige Insta-Stories zur Überführung Live inklusive Lotsen-Ballett.

Die Aidacosma soll im Dezember 2021 ab Hamburg in Richtung Kanaren fahren. Das Schiff wurde bereits im Juni 2021 getauft. Taufpatin war die zweifache Olympiasiegerin und elffache Weltmeisterin im Bahnradsport Kristina Vogel. Eine technische Besonderheit der Aidacosma ist hier umweltschonender LNG-Antrieb, also Flüssigerdgas. (dpa)

Auch interessant

Kommentare