Du alte Zeckensau!

3 Kinder und zwei Waffen – Polizei stoppt Pöbel-Papa

Nach einer Bedrohung wurde ein Fahrzeug auf der B4 angehalten.
+
Die Einsatzkräfte haben den Mazda mit drei Fahrzeugen eingekesselt.
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Ein Mann rastet im Stau richtig aus. Er beleidigt eine Frau und zeigt eine Waffe. Im Täter-Fahrzeug sitzen drei Kinder. Die Polizei stellt zwei Waffen sicher.

Hamburg – Wer am Sonntag, 12. September 2021, durch die Hamburger Innenstadt mit seinem Auto fahren wollte, brauchte sehr viel Geduld. Durch den Hamburg Marathon 2021 waren viele Straßen gesperrt. Der Verkehr in der Stadt kam gefühlt zum Erliegen. Für einige Autofahrer zu viel für die Nerven. 

Stau wegen Hamburg Marathon 2021: Vater rastet im Stau aus und zieht Waffe

Auf der Budapester Straße, direkt am Stadion des FC St. Pauli, rastete ein Vater völlig aus, als eine Frau vor seinem Auto über die Straße ging. Er brüllt aus dem Fahrerfenster: „Du alte Zeckensau!“. Seine Beleidigung untermauert der Fahrer mit dem Zeigen einer Schusswaffe.

Die verängstige Frau alarmiert sofort die Polizei. Mit mehreren Streifenwagen rücken die Polizisten an und stoppen das Fahrzeug des Mannes. Im betroffenen Mazda sitzen zum Erstaunen der Einsatzkräfte, eine ganze Familie. Vater, Mutter und drei Kinder steigen aus. 

Im Fahrzeug saßen unter anderen drei Kinder!

Mit Frau und drei Kindern im Auto: Polizei stellt zwei Waffen sicher!

Im Handschuhfach des Fahrzeuges findet die Polizei tatsächlich zwei Schusswaffen. Diese sahen täuschend echt aus. Sind aber lediglich Schreckschusswaffen. Dennoch haben die Einsatzkräfte beide Waffen sichergestellt. Den Pöpel-Papa erwartet nun eine Anzeige.  * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare