Wohnhaus evakuiert

Kellerbrand am frühen Morgen: Bewohnerin erleidet Rauchgasverletzung

Diverse Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Eingang zu dem Reihenhaus.
+
Das Feuer im Keller hatten die Einsatzkräfte schnell unter Kontrolle.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Feuer am frühen Mittwochmorgen in Bramfeld. 11 Bewohner müssen ihre Wohnungen verlassen, eine Frau kommt mit einer Rauchgasvergiftung in die Klinik.

Hamburg – Gegen kurz nach 06:00 Uhr am frühen Mittwochmorgen werden Feuerwehr und Rettungsdienst nach Hamburg-Bramfeld in die Berner Chaussee alarmiert. In einem Reihenhaus kam es zu einem Feuer im Keller, der Treppenraum sei stark verraucht, eine Person stehe am Fenster im 1. OG, hieß es in der Alarmmeldung. 

Kellerbrand in der Berner Chaussee – Bewohnerin atmet giftigen Brandrauch ein

Als die Einsatzkräfte in die Straße Berner Chaussee einbiegen, sehen sie bereits auf der Straße eine starke Rauchentwicklung. Die Bewohnerin des Reihenhauses lief in ihrer Panik trotz eindringlicher Warnung der Leitstelle durch das verrauchte Treppenhaus und atmete den hochgiftigen Brandrauch ein. Vor Ort wurde sie umgehend von Sanitätern behandelt und kam anschließend in eine Klinik.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Brandgefährlich! Autohersteller ruft Hamburger E-Streifenwagen zurück

Feuer in Bramfeld: 11 Bewohner müssen ihre Wohnungen verlassen

Die Polizei evakuierte anschließend umgehend in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr die anliegenden Wohnungen. Insgesamt sind rund 11 Bewohner ins Freie begleitet worden.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.24hamburg.de-Newsletter

Die Hamburger Feuerwehr konnte das Feuer im Keller schnell löschen. Die Lösch- und Nachlöscharbeiten dauerten rund 1,5 Stunden. Laut Feuerwehreinsatzleiter brannten Möbel und Kleidungsstücke im Keller. Diese sorgten für die enorme Rauchentwicklung.

Wie es zu dem Brandausbruch kam ist unklar. Die Polizei wird ermitteln. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare