1. 24hamburg
  2. Hamburg

Kampnagel: Kunst, Kultur, Performances – mit allem drum und dran

Erstellt:

Von: Ute Laukner

Kommentare

Das Kampnagel Team stellte am 16. September 2022 das Festtagsprogramm zum 40-jährigen Jubiläum vor.
Das Kampnagel Team stellte am 16. September 2022 im Foyer das Festtagsprogramm zum 40-jährigen Jubiläum vor. © Ute Laukner

Kampnagel gehört zur Hamburger Kultur und agiert mit einem künstlerisch-politischen Blick. Nicht jedem gefällt‘s, aber ohne Freiheit geht es nicht.

Hamburg – Kampnagel ist eine Kultur-Spielstätte in Hamburg und bekannt für zeitgenössische darstellende Kunst. Mit Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg agiert die Produktionsstätte mit ihren Eisenwerk- und Maschinenfabrik-Wurzeln auf kultureller und politischer Ebene. Auf Kampnagel finden nach eigenen Aussagen um die 900 Veranstaltungen im Jahr statt. Die werden im Durchschnitt von 180.000 Kulturinteressierten besucht.

Kampnagel:Kultur-Spielstätte in Hamburg
Start:vom 5. bis 10. Oktober 1982 mit einem ersten Festival
Jubiläum:40 Jahre Festwoche vom 29. September bis 15. Oktober 2022

Zum 40-jährigen Jubiläum stellt sich das in Winterhude ansässige Kulturzentrum seiner Vergangenheit. Die Intendantin Amelie Deuflhard verwies schon vor der eigentlichen Festwoche zum Termin um den Gründungsmonat Oktober im Jahr 1982 genau 40 Jahre später mit ihrem Kampnagel-Team bei einem Vorab-Treffen auf diese Vergangenheit, die vorherigen Intendanten und auf das, was in den kommenden Jahren alles geplant ist. Ein futuristischer Blick in Sachen Kultur bis 2040 soll schon frühzeitig anregen, sich Gedanken zu machen, ob die digitalisierte KI-Kultur siegen wird oder das zwar modernisierte aber bewährte Theater bleiben kann .

Kampnagel: Freie darstellende Künste der zeitgenössischen Kultur

Seichte Seifenopern sind nicht das zentrale Thema, mit dem sich die bisherigen Kampnagel Theater-Intendanten seit Beginn 1982 auseinandersetzten. Es musste schon immer eine gehörige Portion mehr sein. Mehr Diskussion, mehr Spielinhalt, mehr Dramatik. Dafür sorgten auch frühere Intendanten wie Corny Littmann, heute unter anderem Schmidts Tivoli, und Ulli Waller, heute unter anderem St. Pauli Theater. Corny Littmann war 1982 bis 1985 auf Kampnagel als Leiter der freien Theatergruppen auf Kampnagel tätig. Im Jahr 1990 wurde er sogar Vorstandsmitglied des Kampnagel-Trägervereins.

Ein Blick in die Zukunft zu wagen macht Sinn, ist aber auch eben nur eine noch unwirkliche Vision von dem, was da kommen könnte. Was aber schon Bestand hat und gerade alles noch festgezurrt wird, so erklärte es die Intendantin Amelie Deuflhard im Vorfeld, ist, dass das umfangreiche Gelände von dem bekannten Architekten-Duo Lacaton & Vassal umgestaltet und teilweise erneuert wird. Denn Kampnagel verfügt nicht nur über ein Gebäude, sondern auch über angrenzende Räumlichkeiten und Außenbereiche die kulturell unterschiedlich genutzt werden.

Kamnagel wird ab 2025 von Grund auf saniert

„Die Menschen müssen sich im Gebäude wohlfühlen“, so das Architekten-Duo Lacaton & Vassal im jubiläumsgoldenen Programmheft zum Auftakt des zweiten Teils des 40-jährigen Kampnagel Jubiläums. Mit einem Impulsvortrag erläutern die Pritzker-Preisträger ihre Philosophie des zukunftsorientierten Bauens.

Der Eintritt am 7. Oktober 2022 zum Kampnagel-Foyer ist kostenfrei und verspricht einen informativen Austausch.

Kampnagel wird ab dem Jahr 2025 saniert

Die Pritzker-Preisträger Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal wollen den Charakter des Fabrikgeländes erhalten, aber auch neue Räume hinzufügen. Die heutigen Anforderungen der Nachhaltigkeit, Umwelt und Energieeffizienz sollen berücksichtigt werden. Kampnagel soll zukunftsfähig gemacht werden. Das freut die Intendanz und natürlich das gesamte Team, aber auch die Kuturinteressierten in Hamburg. Nicht zuletzt, Hamburgs Kultursenator Brosda.

Die Sprinkenhof GmbH führt das Mieter-Vermieter Modell des Gesamtprojektes um. Zur Arbeitsgemeinschaft gehört zudem die LV Baumanagement GmbH. Ende des Jahres 2019 beschloss der Bund bereits die Sanierung Kampnagels mit bis zu 60 Millionen Euro zu unterstützen. Für Intendantin Amelie Deuflhard und ihrem Team eine wahrhaft positive Botschaft

Kampnagel Intendantin Amelie Deuflhard und Kulturstaatsministerin Claudia Roth stehen vor dem Gelände-Rundgang in Hamburg Winterhude im Foyer zusammen und erfreuen sich der Erinnerungent mit der Band Ton, Steine, Scherben..
Kampnagel Intendantin Amelie Deuflhard und Kulturstaatsministerin Claudia Roth vor dem Gelände-Rundgang in Hamburg Winterhude. © Ute Laukner

Schon Kulturstaatsministerin Claudia Roth verschaffte sich zuvor bei einem gemeinsamen Rundgang mit Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien in Hamburg, sowie Intendantin Amelie Deuflhard, und den Beteiligten einen umfangreichen Überblick der Location und setzte sich für den Erhalt und die Erweiterung des kulturellen Angebotes ein. Als frühere Managerin der Band Ton, Steine Scherben erinnerte sie sich an ihren damaligen Besuch auf Kampnagel.

Kamnagel in Hamburg – 40 Jahre Darstellende Kunst

Mit einem fünftägigen Festival startete Kampnagel damals und feiert nach 40 Jahren im Jahr 2022 eine ausgiebige Festwoche. Bereits bekannte Bühnenstars sind dabei. Aber auch Lokalmatadoren und Nachwuchstalente. Es gibt von allem etwas, der bekannte kulturelle und politische Inhaltsmix. Es muss nicht immer jedem alles passen. Kann hin und wieder verdammt sperrig sein aber am Ende ist das die zeitgenössische Kultur der freien darstellenden Künste die uns zum Nachdenken und Diskutieren anregen soll.

Kampnagels neue Spielzeit beginnt im September 2022

Das Produktionshaus Kampnagel startet die jeweilige Spielsaison meist nach dem jährlichen Internationalen Sommerfestival. Die Vorschau zeigt, das Programm ist umfangreich und besonders abwechslungsreich. Zu Beginn wird die Picknickdecke wieder rausgeholt und dem Schietwetter in Hamburg zum Trotz wird das Stückchen Stoff zum Treffpunkt mit verschiedenen Künstlern.

Dada Masilo eröffnet am 29. September das Programm in der Kampnagel Halle 6. Die südafrikanische Choreografin ist für die neu überarbeiteten Ballett-Klassiker bekannt und holt dabei weit aus, um am Ende mit ihren Tänzerinnen und Tänzern auf den Punkt zu agieren. Sebastian Matthias ist mit interaktive Tanzperformances dabei. Lucy Mccormick präsentiert ihre bereits dritte Show auf Kampnagel, die den Namen Live: Live! trägt. Danach folgt Mable Preach mit einer Uraufführung in Halle 2 mit ihrem zukunftsorientierten Blick auf das Jahr 2027 in Hamburg, wenn sie die Intendanz Nachfolge von der jetzigen Intendantin Amelie Deuflhard übernimmt.

Es folgen soviel gute und weitere Künstlerinnen und Künster, Aktionen, Performances, Musikaktionen und andere Bühnenpräsentationen, dass der Begriff „Theater“ wieder in voller Pracht erstrahlt. Dabei darf die Musik natürlich nicht fehlen. Es lohnt sich wieder die typische Kampnagel-Kultur ins Herz zu lassen.

Auch interessant

Kommentare