1. 24hamburg
  2. Hamburg

Junger Mann nach Messerattacke in Winterhude in Lebensgefahr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Zwei junge Männer wurden am Freitagabend, 11. Februar 2022, verletzt auf einem Gehweg im Eppendorfer Stieg aufgefunden. Die Mordkommission ermittelt.

Hamburg – Am Freitagabend, 11. Februar 2022, gegen kurz vor 20:00 Uhr geht ein Notruf in der Leitstelle der Feuerwehr Hamburg ein. Zwei junge Männer (22 und 23 Jahre alt) liegen blutend und schwer verletzt auf dem Gehweg des Eppendorfer Stieg im Hamburger Stadtteil Winterhude. Einer von ihnen hat einen tiefen Messerstich im Rücken, der zweite Mann lediglich eine Beinverletzung.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Hamburger Gesundheitsamt schließt sechs Corona-Testzentren in zwei Tagen 

Polizeieinsatz in Winterhude: Zwei junge Männer verletzt auf dem Gehweg

Schwerer Unfall - Mercedes erfasst Fußgänger - schwer verletzt!
Ein Rettungswagen steht am Einsatzort. (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Noch vor Ort muss der 23-Jährige mit seiner Rückenverletzung von Sanitätern und einem Notarzt behandelt werden. Es besteht Lebensgefahr! Nach der Behandlung wird der junge Mann in eine Klinik transportiert und notoperiert. Am Morgen stabilisierte sich der Zustand so weit, dass keine weitere Lebensgefahr besteht. Der zweite Verletzte konnte das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung noch am Freitagabend verlassen.

Mordkommission ermittelt: Hintergründe noch unklar

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Am Abend rücke sowohl die Mordkommission als auch die Spurensicherung aus, um die Ermittlungen zu beginnen. Wie die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft in Hamburg am Mittag mitteilte, tappen die Ermittler noch völlig im Dunkeln, setzen ihre Ermittlungen aber fort. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare