1. 24hamburg
  2. Hamburg

Irre Szenen: 15 Polizeiwagen jagen Ford durch City

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

15 Polizeiwagen jagen einen Ford durch die Hamburger City, quer durch Hammerbrook. Die irre Verfolgungsjagd endet auf der Süderstraße.
Nach 20 Minuten wilder Verfolgungsjagd durch die City kann die Polizei den Ford auf der Süderstraße stoppen. (24hamburg.de)  © Blaulicht-News.de

Über Gehwege, quer durch den Gegenverkehr: Abgedrehte Szenen spielen sich am Montagmorgen in der Hamburger City ab. Polizei jagt Ford!

Hamburg-Mitte – Irre Szenen am Montagmorgen, 29. März 2021: Ein Ford brettert durch den Berufsverkehr – 15 Polizeiwagen jagen ihm hinterher. Eine wilde Treibjagd durch die Hamburger City beginnt. Vorher haben Polizisten gegen 8 Uhr morgens versucht, den Ford-Fahrer an einer Tankstelle an der Grossmannstraße zu kontrollieren. Er soll ein bekannter Tankbetrüger sein.

Als sich die Beamten nähern, drückt der Mann aufs Gas. Er rammt einen Streifenwagen und rast davon. Sofort heften sich die Einsatzkräfte an seine Fersen. 15 Polizeiautos jagen den Ford durch die City: Heidenkampsweg, Amsinkstraße, Friesenstraße und weitere Straßen, über Gehwege und den Gegenverkehr in Hammerbrook.

20 Minuten dauert die irre Jagd, dann kann der Ford mit zwei Platten Reifen auf der Süderstraße gestoppt werden. „Geschossen haben wir nicht“, so ein Sprecher gegenüber 24hamburg.de. Doch die kaputten Reifen halten den Fahrer nicht auf. Er versucht noch zu Fuß zu flüchten, aber weit kommt er nicht. Nach wenigen Meter fangen ihn Polizisten und nehmen ihn fest. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion