Rückkehr zur Normalität

Inzidenzwert Hamburg sinkt: Kitas im Regelbetrieb – das müssen Eltern wissen

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Der Inzidenzwert in Hamburg sinkt weiter. Kommende Woche treten weitere Lockerungen in Kraft – Kitas kehren in den Regelbetrieb zurück. Alle Infos dazu.

Hamburg – Am Samstag, 29. Mai 2021, meldet die Hamburger Gesundheitsbehörde 68 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das sind 17 weniger als am Vortag. Der Inzidenzwert in der Hansestadt Hamburg liegt aktuell bei 26,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Damit ist die Inzidenz noch einmal gesunken. Zuletzt hatte der Wert am 28. Mai 2021 bei 27,1 gelegen. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 76.167 Menschen in der Elbmetropole mit Corona infiziert. Derzeit liegen noch 102 Menschen mit Corona im Krankenhaus – 51 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden.

Stadt in Deutschland:Hansestadt Hamburg
Erster Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)
Zweite Bürgermeisterin:Katharina Fegebank (Grüne)
Bevölkerung:1,841 Millionen (2019) Eurostat

Inzidenzwert in Hamburg sinkt weiter: Lockerungen treten in Kraft – Kitas zurück im Regelbetrieb

Trotz des strengen Umgangs von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) mit den Corona-Regeln wagt Hamburg nun einen weiteren großen Schritt in Richtung Normalität. Weil das Infektionsgeschehen sich innerhalb weniger Wochen von über 150 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner auf unter 30 minimiert hat, lockert auch die Elbmetropole nach und nach immer weiter. Nachdem Mitte Mai schon die Geschäfte und die Außengastronomie öffnen durften, kehren Hamburgs Kitas nun in den Regelbetrieb zurück.

Der Inzidenzwert in Hamburg sinkt und die Kitas kehren in den Regelbetrieb zurück. Alle Infos für Eltern. (24hamburg.de-Montage)

Während große Teile der Corona-Lockerungen, wie die Öffnung der Fitnessstudios, schon am 1. Juni 2021 in Kraft treten, dauert es bis zur vollständigen Öffnung der Kitas aber noch etwas länger. Wie Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) mitteilte, werden die Kitas in der Stadt am 7. Juni 2021 wieder in den Regelbetrieb zurückkehren. Bereits im ersten Öffnungsschritt am 17. Mai wurden die Kitas in Hamburg im eingeschränkten Regelbetrieb geöffnet. Kinder hatten dementsprechend Anspruch auf mindestens 20 Stunden Betreuung die Woche – diese Einschränkung fällt jetzt weg.

Inzidenzwert in Hamburg unter 30: Kitas zurück im Regelbetrieb – Eltern müssen wieder Gebühren zahlen

„Für alle Eltern ist das eine wichtige Entlastung und die Kinder kommen wieder zu ihrem Recht“, hatte Sozialsenatorin Melanie Leonhard zu dem Öffnungsschritt dem NDR gesagt. Möglich macht diesen Schritt vor allem, dass die Erzieher und Erzieherinnen mittlerweile mehrheitlich gegen das Coronavirus geimpft sind. Hygienevorschriften und Maßnahmen zum Infektionsschutz müssen in den Kindertagesstätten allerdings weiter aufrechterhalten werden, teilte der Hamburger Senat mit.

Eine weitere Änderung für Eltern von Kita-Kindern tritt am 7. Juni 2021 ebenfalls in Kraft. Ab der sechsten Betreuungsstunde fällt für Eltern dann wieder eine Gebühr an. Während des eingeschränkten Regelbetriebs wurde dieser von der Stadt übernommen. Insgesamt sind dafür, wie der Norddeutsche Rundfunk berichtet, seit Beginn der Pandemie 59 Millionen Euro angefallen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Panthermedia/imago images

Kommentare