Pandemie

Inzidenzwert Hamburg: Der 100 so nah – jetzt steigt Wert wieder!

  • Jens Kiffmeier
    vonJens Kiffmeier
    schließen

Der Inzidenzwert in Hamburg geht runter in Richtung der ersehnten 100. Doch Samstag, 1. Mai 2021, steigt er erneut. Eine Zerreißprobe für Hamburg.

Hamburg – Der Inzidenzwert in der Hansestadt Hamburg strebt auf eine wichtige Schwelle zu: So ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen zum Ende der Woche weiter gesunken. Die Zahl der neu nachgewiesenen Infektionen ist am Samstag allerdings wieder auf 312 gestiegen. Damit steigt der Inzidenzwert von 102,8 auf 106,7 an.

Hamburg238 neue Corona-Fälle (Freitag, 30. April 2021)
Schleswig-Holstein273 neue Corona-Fälle (Freitag, 30. April 2021)
Niedersachsen1779 neue Corona-Fälle (Freitag, 30. April 2021)
Mecklenburg-Vorpommern304 neue Corona-Fälle (Donnerstag, 29. April 2021)

Trotzdem rücken Lockerungen in dem Knallhart-Lockdown näher. Gemäß der Bundes-Notbremse kann der Hamburger Senat die nächtliche Ausgangssperre zurücknehmen, wenn die Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter der 100er-Marke liegen. Dann sind auch Erleichterungen für den Einzelhandel möglich.

Inzidenzwert Hamburg: Corona-Zahlen nähern sich 100er-Marke – Ende der Ausgangssperre in Sicht

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) stellte bei einem Auftritt in der ZDF-Sendung von Maybrit Illner am Donnerstagabend bereits ein greifbares Ende der Ausgangsbeschränkungen in Aussicht. Sollte die Lage stabil bleiben, dann werde man die Ausgangssperre auch aufheben, betonte der Rathauschef.

Der Inzidenzwert in Hamburg sinkt kräftig: Geimpfte könnten schon bald Freiheiten im Lockdown bekommen. (24hamburg.de-Montage)

Grundsätzlich sehe er wieder mehr Freiheiten auf die Hamburgerinnen und Hamburger zukommen. „Ich glaube“, sagte er, „dass wir in den nächsten Wochen in eine entspanntere Situation kommen, weil die Impfquote steigt, weil wir günstigere Temperaturen haben und weil wir viel testen und damit immer wieder Infektionsketten unterbrechen.“

Inzidenz Hamburg: Strenge Corona-Regeln könnten bald für Geimpfte gelockert werden

Mut machte zudem auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der am Freitag in Reinbek eine Produktionsstätte des Impfstoffherstellers Biontech einweihte und anschließend das Hamburger Impfzentrum besuchte. Dabei stellte er eine baldige und vielfach diskutierte Erleichterung in den Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene in Aussicht. Die Bundesregierung könne dazu bereits Ende der kommenden Woche eine Entscheidung treffen, versprach er. Anschließend müsse die Initiative aber noch durch Bundestag und Bundesrat.

In Hamburg waren mit Stand von Freitag 498.669 Menschen mit einer Erstimpfung versorgt. 124.367 von ihnen haben sogar schon die Zweitdosis erhalten. Damit sind in der Hansestadt 6,7 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. In den kommenden Wochen erwartet die Gesundheitsbehörde weitere Impfstoff-Lieferungen und geht von einer deutlichen Steigerung in der Impfkampagne aus. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Markus Scholz/dpa/picture alliance & Boris Roessler/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare