Normalität rückt näher

Inzidenzwert Hamburg bald bei 20! Schulen zurück im Präsenzunterricht

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Der Sinkflug geht weiter! Die Corona-Inzidenz in Hamburg nähert sich der 20. Schulen kehren in den Präsenzunterricht zurück – alle Infos für Eltern.

Hamburg – Gute Neuigkeiten von der Gesundheitsbehörde! Auch am Sonntag, 30. Mai 2021, geht der Sinkflug der Corona-Zahlen in der Hansestadt Hamburg weiter. Binnen 24 Stunden haben sich nur 42 Hamburger mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 26 weniger als am 29. Mai 2021 und sogar 42 weniger als am Sonntag vor einer Woche. Damit sinkt auch der Inzidenzwert auf 24,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Das RKI meldet allerdings sechs weitere Todesfälle für Hamburg. Seit Beginn der Pandemie sind demnach 1563 mit oder an Corona gestorben.

Hamburg – 30. Mai 2021:42 neue Fälle, Inzidenz: 24,0
Schleswig-Holstein – 29. Mai 2021:71 neue Fälle, Inzidenz: 17,9
Niedersachsen – 30. Mai 2021: 295 neue Fälle, Inzidenz: 23,1
Mecklenburg-Vorpommern – 29. Mai 2021:19 neue Fälle, Inzidenz: 14,7

Nach Angaben der Gesundheitsbehörde waren bereits 76.209 Hamburger mit dem Coronavirus infiziert. Schätzungen des RKI zufolge haben 72.000 Menschen die Infektion bereits überstanden. Weiterhin werden 102 Personen aufgrund ihrer Corona-Infektion in einem Hamburger Krankenhaus behandelt. Laut DIVI Intensivregister liegen derzeit noch 49 Menschen auf der Intensivstation, 37 müssen beatmet werden.

Niedriger Inzidenzwert in Hamburg: Schulen nach Monaten wieder im Präsenzunterricht

Innerhalb weniger Wochen ist die Inzidenz in Hamburg von über 150 auf knapp über 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen geschrumpft. Deshalb konnte der Hamburger Senat um den Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) schon Mitte Mai erste Corona-Lockerungen, sowie einen Öffnungsfahrplan für die kommenden Wochen beschließen. Neben der Öffnung von Außengastronomie und Geschäften wurde auch die Rückkehr der Schüler in den Präsenzunterricht ab 31. Mai 2021 beschlossen.

Der Inzidenzwert in Hamburg nähert sich der 20! Schulen kehren zum Präsenzunterricht zurück. (24hamburg.de-Montage)

Das bedeutet im Klartext: Alle Schüler können ab Montag, 31. Mai, täglich in die Schule gehen. In allen Fächern soll wieder unterrichtet werden. Dazu zählen auch Sport, Musik und das Schulschwimmen in der Grundschule. Das niedrige Infektionsgeschehen ermögliche diese Spielräume, sagte der Hamburger Schulsenator Ties Rabe (SPD) dem NDR. Bis zu den Sommerferien solle so ein möglichst normaler Unterricht für alle möglich gemacht werden. Eltern von Kleinkindern müssen sich übrigens noch etwas länger gedulden – erst am 7. Juni 2021 kehren die Kitas in den Regelbetrieb zurück.

Hamburgs Schulen dank niedriger Inzidenz wieder im Präsenzunterricht: Hygienemaßnahmen bleiben

Sollte es Schulen nicht möglich sein, bis zum 31. Mai 2021 Unterricht für alle zu organisieren, dürfen sie den Start des Präsenzunterrichts bis Mittwoch, 2. Juni 2021 aufschieben. Ab dann sollen jedoch alle Schüler wieder nach Stundenplan unterrichtet werden, berichtet der NDR. In den Schulen gelten die vom Wechselunterricht bekannten Hygienemaßnahmen weiter. Dazu gehören die Maskenpflicht, regelmäßiges Lüften und Corona-Tests.

Außerdem gilt: Eltern die ihre Kinder weiterhin nicht in die Schule schicken möchten, müssen es nicht. Denn die Präsenzpflicht bleibt für alle Schüler bis zum Endes dieses Schuljahres ausgesetzt. Am 24. Juni 2021 starten in der Hansestadt Hamburg dann die Sommerferien – danach können die Schüler hoffentlich in ein Schuljahr ohne Corona-Unterbrechungen und Wechselunterricht starten.

Corona-Impfung für Schüler noch vor dem neuen Schuljahr?

Damit das klappt halten viele eine Corona-Impfung für Schüler noch vor dem neuen Schuljahr für sinnvoll. Dafür legt der Bund gerade massenweise Biontech-Impfstoff zu Seite. Die Kassenärztliche Vereinigung Hamburg hatte das kürzlich scharf kritisiert. Denn das führe dazu, dass der Impfstoff in den Hausarztpraxen knapp werde. Experten, Ärzte und Politiker sind sich darüber hinaus noch uneinig, ob eine Impfung von Schülern wirklich sein muss. Die Vor- und Nachteile der Kinderimpfung sind vielseitig, doch ein Kinderarzt titulierte kürzlich: „Für die Allermeisten lohnt sich die Impfung nicht*.“ * 24hamburg.de und fr.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © KEYSTONE/Georgios Kefalas/picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare