Nach Beschwerde von Nachbarn

Investor schmeißt Altonaer Kult-Griechen raus – doch Wirt löst sein Problem

  • Elias Bartl
    vonElias Bartl
    schließen

Mitten in der Corona-Pandemie: Traditions-Grieche aus Altona vom neuen Luxusinvestor gekündigt! Immerhin: Es gibt ein Hamburger Happy End.

Hamburg – Über Monate mussten die gastronomischen Betriebe in Hamburg aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen bleiben, lediglich ein Außerhausverkauf war möglich. In All dieser Not wurde der Kult-Grieche Taverna Priamos von einem Luxus-Investor vor die Tür gesetzt.

Hamburger Kult-Grieche seit 42 Jahren in Altona

Das griechische Restaurant Taverna Priamos in der Altonaer Altstadt

Die Taverna Priamos ist eins der ältesten griechischen Restaurants in der Hansestadt. Seit 42 Jahren besteht das Restaurant in der Altonaer Altstadt. Die Freude über die Möglichkeit einer Wiedereröffnung durch die Lockerung in der Eindämmungsverordnung wird durch einen Brief schnell gelindert.

Stammgäste empört über Skrupellosigkeit des Investors

Der neue Eigentümer, ein Luxus Investor will den Vertrag von Besitzer Andreas Karakitsios (52) nicht verlängern. Die vielen Stammgäste des griechischen Restaurants sind empört über die Skrupellosigkeit des Investors.

Besitzer Andreas Karakitsios (52) berichtet der Hamburger Morgenpost, dass er über Monate bei dem neuen Besitzer der Immobilie immer wieder nachgefragt hatte, ob er denn bleiben dürfe. Bis zu dem Kündigungsschreiben wurde er in dem Glauben gelassen, dass sein Restaurant bleiben dürfe.

Happy End für das griechische Restaurant: Nur 500 Meter entfernt konnte eine neue Ladenfläche gefunden werden

Happy End für das griechische Restaurant: Nur 500 Meter entfernt konnte eine neue Ladenfläche gefunden werden.

Doch nun scheint es doch noch ein Happy End für den Kult-Grichen aus Altona zu geben. Nur 500 Meter entfernt, kann in einer neuen Location an der Max-Brauer-Allee das Restaurant wiedereröffnen. So können auch die vielen Stammgäste ihrem Lieblings-Griechen treu bleiben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Peters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare