1. 24hamburg
  2. Hamburg

Die Weihnachtsparade zieht 2022 wieder durch Hamburg: Termine und Route

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Die Weihnachtsparade 2022 will auch dieses Jahr wieder Groß und Klein verzaubern. Wann und wo die weihnachtlichen Umzüge durch Hamburg stattfinden.

Hamburg – Dass Weihnachten naht, ist nicht mehr zu übersehen: Seit dem 21. November haben nun alle Hamburger Weihnachtsmärkte geöffnet. Neben Glühwein, Bratwurst, gebrannten Mandeln und den feilgebotenen Kunst- und Handwerkserzeugnissen, buhlen die Märkte vor allem mit ihren Motten um Gäste und warten mit besonderen Highlights auf: Traditionell wird es auf dem historischen Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Rathausmarkt, ganz in Weiß kommt der „Weiße Zauber“ daher; frivol geht‘s auf dem Santa Pauli Markt an der Reeperbahn zu. Ein besonderes Ergebnis halten die vier Adventssonntage in der Hamburger Innenstadt bereit: Denn die Weihnachtsparade verzaubert auch dieses Jahr wieder Groß und Klein.

Name:Freie und Hansestadt Hamburg
Fläche:755 km²
Bevölkerung:rund 1,9 Millionen
Stadtoberhaupt:Erster Bürgermeister Peter Tschentscher

Weihnachtsparade Hamburg: Termine, Uhrzeit, Route

Wichtel, Elfen und Engel ziehen am 26. November, 3. Dezember, 10. Dezember und 17. Dezember 2022 jeweils um 14:00 Uhr und 17:00 Uhr durch die Hamburger Innenstadt und natürlich darf auch der Weihnachtsmann mit seinem Renntierschlitten nicht fehlen, wenn sich der Tross jeweils am SATURN-Elektrofachmarkt (Spitalerstraße) über die Mönckebergstraße in Richtung Jungfernstieg in Bewegung setzt.

Ein Weihnachtsmann sitzt auf einem Wagen und winkt bei einer Weihnachtsparade
Eine Weihnachtsparade zieht an allen vier Adventssonntagen durch die Hamburger Innenstadt. (Symbolbild) © imago

Hamburg Weihnachtsparade 2022 – Termine

26. November: 14:00 Uhr, 17:00 Uhr

3. Dezember: 14:00 Uhr, 17:00 Uhr

10. Dezember: 14:00 Uhr, 17:00 Uhr

17. Dezember: 14:00 Uhr, 17:00 Uhr

Nicht nur in Hamburg: Weihnachtsparaden haben gewisse Tradition

Umzüge zu Weihnachten haben durchaus eine gewisse Tradition. Umzüge ähnlicher Art gibt es etwa in den USA und Großbritannien, aber auch in anderen deutschen Gemeinden. Keine Parade im klassischen Sinne, zumindest aber ein Massenauflauf ist die seit Jahren heftig umstrittene Ankunft von Sinterklaas und seines Gehilfen Zwarte Piet, Nikolaus und Knecht Ruprecht, die in niederländischen Städten am Nikolaustag begangen wird.

Die Feierlichkeiten werden in vielen niederländischen Städten seit Jahren von Protesten und Ausschreitungen zwischen Traditionalisten und Gegnern der, insbesondere wegen der als diskriminierend empfundenen Darstellung des Zwarte Piet, als nicht mehr zeitgemäß angesehene Weihnachtstradition, begleitet.
Bei der Hamburger Weihnachtsparade gibt es aber nichts zu meckern, sondern nur reichlich zu bestaunen.

Auch interessant

Kommentare