Inzidenz bleibt hoch

Elmshorn: Abi-Party sorgt für zehn Corona-Fälle

RKI und Hamburger Sozialbehörde melden stetig steigende Inzidenzen. Trotzdem feiern bei Hamburg Abiturienten mit knapp 200 Leuten ihre Abiparty.

Hamburg – In Hamburg steigt die Inzidenz täglich. Seit Freitag, 3. September, liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 88,3. Die vielerorts zunehmenden Neuinfektionen hielten einen Abiturjahrgang in Elmshorn aber nicht vom Feiern ab. Von den Gästen sollen mindestens 10 Partygänger mit Corona infiziert worden sein.

Inzidenzwert Hamburg 88,3 (Stand 3. September)
Inzidenzwert Niedersachsen64,6 (Stand 3. September)
Inzidenzwert Schleswig-Holstein49,4 (Stand 3. September)
Inzidenzwert Mecklenburg-Vorpommern34,6 (Stand 3. September)

Inzidenzwert Hamburg: Abiparty mit Infektionen – 10 Corona-Fälle nach Club-Feier

Sie wollten eigentlich nur ihren Schulabschluss feiern, doch die Abiturienten aus Elmshorn haben damit für mehr Aufsehen gesorgt, als ihnen lieb war. Mit zahlreichen Gästen feierte der Abschlussjahrgang in einem Club die beendete Schulzeit und trieb den Inzidenzwert in Hamburg nach oben. Mehr als 800 Kontaktpersonen mussten sich aber mittlerweile beim Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg melden.

Nach der Feier wurden zwei der Anwesenden positiv auf das Virus getestet. Da alle Gäste der Party durch die Luca-App oder Formulare registriert waren, konnte das Gesundheitsamt kurzfristig über 180 Clubbesucher informieren. Bereits kurz nach der Feier klagten 19 Personen über Symptome, 10 sind mittlerweile positiv getestet worden.

Elmshorns Inzidenz nach Corona-Party – doppelt so hoch wie im ganzen Kreis Pinneberg

Trotzdem ist sich die Behörde nicht sicher, alle Kontaktpersonen der Infizierten erreicht zu haben. Eine generelle Quarantäne für die Partygänger ist zwar nicht angeordnet, dennoch bittet das Gesundheitsamt alle Betroffenen, auf Symptome zu achten und sich im Zweifelsfall selbst in Quarantäne zu begeben.

Nach einer Abiparty in Elmshorn steigen die Zahlen. Auch in Hamburg ist der Inzidenzwert hoch. (24hamburg.de-montage)

Die Inzidenz im Kreis Pinneberg ist durch diese Aktion gestiegen. Am Donnerstag, 2. September, meldete der Kreis 26 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz des gesamten Kreises Pinneberg liegt bei 54,7, in Elmshorn dagegen bei 112,3. Die Stadt hat damit die mit Abstand höchste Inzidenz im ganzen Kreis.

Inzidenzwert Hamburg: 262 Corona-Neuinfektionen – 7-Tage-Inzidenz in der Hansestadt bei 88,3

Auch in Hamburg – wo Clubs bereits wieder geöffnet haben – häufen sich die Corona-Neuinfektionen wieder bedenklich. Während es am Wochenende und am Montag, 30. August, mit den Covid-19-Zahlen bergab ging, steigt die Inzidenz seit Mitte der Woche wieder an. Am Freitag, 3. September, betrug die 7-Tage-Inzidenz in Hamburg laut dem Robert Koch-Institut (RKI) 79,0. Die Hamburger Sozialbehörde, die ebenfalls täglich aktuelle durch das Gesundheitsamt errechnete Infektionszahlen herausgibt, gibt einen Wert von 88,3 an.

Inzidenzwert Hamburg: Insgesamt 86.389 Corona-Neuinfektionen und 1.646 Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-CoV-2

Am Freitag wurden 262 Corona-Neuinfektionen in Hamburg gemeldet. Mittlerweile sind von den 1.904.444 Einwohnern der Hansestadt (Stand 24. Mai 2021) aber auch schon 1.278.252 Menschen einmal und 1.194.293 Menschen zweimal geimpft. Insgesamt hatte der Stadtstaat seit Beginn der Pandemie 86.389 Infektionen und 1.646 Todesfälle in Zusammenhang mit Sars-CoV-2 zu beklagen. Aktuell befinden sich 123 Hamburger wegen Corona in stationärer Behandlung in einer Klinik.

Immerhin: Im Vergleich zum Donnerstag, 2. September, gab es am Freitag 85 Neuinfektionen weniger. Trotzdem stecken sich noch zu viele Menschen an. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Imago Images/Andre Lenthe & Imago Images/Rüdiger Wölk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare