In der eigenen Wohnung!

In Harburg: Falsche Polizisten überfallen 25-Jährige mit Schusswaffe

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

In Hamburg-Harburg wird eine 25-Jährige mit einer Schusswaffe in ihrer Wohnung überfallen! Nach dem brutalen Raubüberfall sucht die Polizei nun Zeugen

Hamburg – Als zwei Männer am Montagnachmittag, 17. Juni 2021, gegen 16:25 Uhr an der Haustür von der 25-jährigen Bewohnerin in der Winsener Straße im Hamburger Stadtteil Harburg klingeln, ahnt sie noch nicht was gleich passieren wird. Die beiden Männer erzählen der 25-jährigen Frau von einem Wasserrohrbruch, der gerade passiert sei.

Stadtteil in Hamburg:Harburg
Fläche:3,9 km²
Einwohner:26.156 (31. Dez. 2019)

Brutaler Raubüberfall in Harburg: Fake-Polizisten rauben 25-Jährige aus

Um ein Schaden an ihrer Wohnung zu verhindern, müssen die beiden nur kurz in die Wohnung. Als die Mieterin den Männern zutritt zu ihrer Wohnung gewährt, erzählen die beiden plötzlich, dass sie Polizisten wären und die Wohnung nun Durchsuchen müssen. Kurz darauf zieht einer der Männer seine Waffe und bedroht die 25-jährige Frau.

Einige Minuten später fliehen die beiden Männer mit einer Geldkassette ins Freie. Dabei rennen die Männer gezielt auf ein mattschwarzen Audi Cabrio zu. In dem Wagen wartete bereits ein weiterer Mann, der das Fluchtauto fährt. Doch die Flucht wird durch einen mutigen Taxifahrer behindert.

Immer wieder kommt es zu Überfällen von sogenannten „Fake-Cops“. Die Polizei Hamburg warnt diesbezüglich häufiger. (symbolfoto)

Falsche Polizisten in Harburg: Taxifahrer als mutiger Held – Polizei kann Fluchtwagenfahrer verhaften!

Dieser wurde nämlich durch die Hilferufe der Frau auf die Situation aufmerksam und blockiert das Fluchtfahrzeug mit seinem Taxi. Aufgrund der Heldentat des Taxifahrers wird der Fahrer vor Ort durch die Polizei Hamburg festgenommen. Die beiden Haupttäter können allerdings fliehen. Eine sofortige Fahndung führte nicht zum Erfolg. Die beiden flüchtigen Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Täter 1
    - etwa 30 Jahre
    - etwa 180 - 185 cm
    - kräftige Statur
    - südländisches Erscheinungsbild
    - blaue Jacke mit hellem Aufdruck (Art Monteurs-/Arbeitsjacke)
  • Täter 2:
    - etwa 30 Jahre
    - etwa 170 - 175 cm
    - südländisches Erscheinungsbild
    - dunkle Oberbekleidung

Die Polizei bittet nun Zeugen, die was gesehen haben, sich bei der Polizei Hamburg unter der folgenden Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden. Die Hamburger Polizei warnte bereits in der Vergangenheit häufiger vor sogenannten falsche Polizisten ebenso wie vor Falschgeld wie am 11. Juni 2021. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare