1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach Messerattacke auf dem Kiez: 17-Jähriger von Zielfahndern überwältigt

Erstellt:

Kommentare

Zielfahnder der Hamburger Polizei konnten einen 17-Jährigen verhaften. Der Jugendliche soll vor einigen Wochen einen Mann auf der Reeperbahn angegriffen haben.

Hamburg – Gut fünf Wochen nach einem Messerstich gegen einen 24-Jährigen an der Hamburger Reeperbahn haben Zielfahnder einen 17-Jährigen verhaftet. Bei der Attacke im Stadtteil St. Pauli war das Opfer am 8. Mai lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann sei inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Nach der Verhaftung des Jugendlichen am Montagabend hatten die Beamten in dessen Wohnung in Hamburg-Neuland Beweismittel sichergestellt. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg – Jugendlicher nach Messerattacke auf der Reeperbahn festgenommen

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die beiden Männer sollen laut Polizei auf der Reeperbahn in einen verbalen Streit geraten sein. Dabei soll der 17-Jährige ein Messer gezückt und seinen Kontrahenten in den Oberkörper gestochen haben. Anschließend flüchtete er. Umfangreiche Ermittlungen hätten nun zur Identifizierung des Verdächtigen geführt, teilten die Beamten weiter mit. (DPA)

Auch interessant

Kommentare