1. 24hamburg
  2. Hamburg

In Barmbek: Mann bedroht Polizei – er will sie mit Samuraischwert abstechen

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Weil er illegal sich auf dem Dachboden in Barmbek einquartiert hat, soll ein Mann sein Lager räumen. Er rastet aus, die Polizei rückt an – und wird bedroht.

Hamburg – Eine Wohnung in Hamburg? Schwer zu finden. Und teuer. Manch einer in der Hansestadt Hamburg sucht da erst gar nicht, sondern quartiert sich einfach ein. Genau das hat im Hamburger Stadtteil Barmbek-Nord ein Mann getan, der sich illegal auf einem Dachboden eines Mehrfamilienhauses im Halbenkamp „eingenistet“ hat. Damit sorgt er für Stress und Ärger bei den Bewohnern – und für einen riesigen Polizeieinsatz, bei dem der Mann völlig ausrastet.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via. Telegram

Polizeieinsatz in Barmbek: Mann hält sich illegal auf Dachobden auf – erst bedroht er mit Schwert den Hausmeister, dann Beamte

Nachdem sich gleich mehrere Bewohner des Hauses im Halbenkamp in Hamburg-Barmbek über den ungebetenen Gast auf dem Dachboden beschwert hatten, versuchen am Montag, 16. Mai 2022, der Hausmeister des Gebäudes und ein Vertreter des Vermieters, dem Mann klarzumachen, dass er nicht bleiben kann. Er soll stattdessen das Haus verlassen. Das aber will der illegale Dachboden-Bewohner, bei dem nach Angaben der Polizei nicht bekannt ist, seit wann er dort haust, gar nicht einsehen.

Spezialkräfte der Polizei bei einem Einsatz in Hamburg
Bei einem Einsatz in Barmbek muss die Polizei Spezialkärfte hinzuziehen, um einen Mann zu überwältigen. (Symbolbild) © Blaulicht-News.de

Er reagiert auf den Besuch des Hausmeisters und des Vermieter-Vertreters aggressiv. Weil sie neben dem Mann auf dem Dachboden ein Samuraischwert entdecken, ziehen sich der Vertreter des Vermieters und der Hausmeister zurück. Laut der Hamburger Morgenpost soll der Mann den Hausmeister sogar mit dem Samuraischwert bedroht haben, woraufhin die Polizei alarmiert wird. Der Aggression des Mannes tut dies keinen Abbruch – ganz im Gegenteil.

Mann droht in Barmbek damit, Polizisten abzustechen: Bewaffnete Spezialkräfte überwältigen ihn – Festnahme!

Als die Polizei Hamburg am Ort des Geschehens in Hamburg-Barmbek eintrifft, bedroht der Mann auch die Beamten. Laut Polizeisprecher Florian Abbenseth habe der Mann damit gedroht, die Polizisten mit dem Samuraischwert „abzustechen“. Zudem habe der Mann auch Drohungen ausgesprochen, Polizisten erschießen und das Haus anzünden zu wollen. Die Polizei reagiert entsprechend auf die wüsten Drohungen des Wüterichs und lässt Spezialkräfte vom SEK anrücken, die schwer bewaffnet und gut geschützt in das Haus marschieren.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Am Flughafen Hamburg: Motorradfahrer kracht in Leitplanke und stirbt

Sie können den Mann überwältigen, festnehmen und abführen. Wie die Polizei mitteilt, soll der Mann nun von einem Amtsarzt untersucht werden, um festzustellen, ob er zurechnungsfähig ist. Das Samuraischwert stellte sich laut der Polizei Hamburg als ein Dekorationsobjekt heraus. Wie der Mann Zugang zum Dachboden des Hauses in Halbenkamp in Barmbek-Nord bekommen hat, ist derzeit noch nicht geklärt. Offenbar soll er Verbindungen zu einem Bewohner gehabt haben, der in dem Haus lebt.

Auch interessant

Kommentare